Dezember 18, 2020

Farben und Licht können lokal oder auch systemisch auf den Körper einwirken. Lokal, indem man eine Lichtquelle an die entsprechende Körperstelle hält. Systemisch über das Augen, das wiederum entsprechende Reize ans Gehirn sendet um dann eine Antwort in der Regel in Form von Hormonen (zum Beispiel Glückshormone) bekommt.

Vicky gibt Farbempfehlungen gern an ihre Kunden weiter. Welche genau, das erfährst du im Podcast.

Wer ist Vicky Hollerbaum?

Vicky Hollerbaum ist hauptberuflich Pferdeheilpraktikerin, Pferdeernährungsberaterin und Spezialistin für psychosomatische Krankheiten. Ihre Aufgabe als Therapeutin besteht in den meisten Fällen darin, die Ursachen für die mitunter diffusen Symptome zu finden denn sehr häufig sind die Pferde „austherapiert“ und die Besitzer entsprechend verzweifelt. Hier ist ihr die Bioresonanz eine wertvolle Hilfe um zu verstehen, warum ein Pferd krank oder verhaltensauffällig ist. 

Ihrer Meinung nach ist jedes Pferd einzigartig und hat seine eigene Geschichte, die es zu respektieren gilt. Als mitfühlende Wesen neigen einige Pferde dazu ihrem Menschen den Spiegel vorzuhalten und hier gilt es einfühlsam herauszufinden, wo oder wem denn eigentlich „der Schuh drückt“. Keiner ihrer  Behandlungsvorschläge gleicht dem anderen und daher liebt sie es das „perfekte“ Therapiekonzept auszutüfteln damit die Selbstheilungskräfte wieder in Schwung kommen.

Mit ihrer Familie lebt Vicky an einem richtigen Kraftplatz, umgeben von wilden Kräutern und stattlichen Bäumen. Hof Hollerbaum liegt in friedlicher Alleinlage und neben ihren 3 eigenen Pferden leben dort einige wenige Einsteller bei ihr in artgerechter Haltung. Mehrmals im Jahr finden hier Workshops und Vorträge rund um die Pferdegesundheit statt, denn ihr ist es wichtig, dass jeder Pferdebesitzer Verantwortung für sein Pferd übernimmt und alles in seiner Macht stehende tut um für dessen seelisches und körperliches Wohlbefinden zu sorgen. Daher ist ihr die Weitergabe von Wissen eine Herzensangelegenheit damit mögliche Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden können.  

Ihr Herz schlägt dabei immer für die Kraft der Kräuterheilkunde und als Therapeutin hat sie einen hohen Anspruch an deren Qualität. Dies war schließlich der Antrieb um ihre Eigenmarke KRAFTPFERD zu gründen. Herzstück des Shops ist die große Vielfalt an Einzelkräutern aus aller Herren Länder in bestmöglicher Qualität, sowie die nach funktionellen und energetischen Gesichtspunkten entwickelten Kraftpferd-Kräutermischungen.

Kontaktdaten

E-Mail-Adresse: post@kraftpferd.de     

Online-Shop mit sinnvollem Zubehör für körperliches & seelisches Wohlbefinden:   www.kraftpferd.de

 www.hollerbaum.de

Geschenk:

Vicky berät dich kostenlos!

Schreib ihr eine Mail und erwähne, das du den Podcast gehört hast!

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt,

diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht

ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort

mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.

[0:42] Hallo und herzlich willkommen zum Podcast Pferdegesundheit. Schön, dass du wieder mit da

bei bist. Ich bin heute auch nicht alleine, wir sind immer noch im Advent und ich freue mich, dass die Vicky Hollerbaum heute auch noch einen Beitrag leistet. Sie ist hauptberuflich Pferdeheilpraktikerin, Pferdernährungsberaterin und Spezialistin.

Psychosomatische Krankheiten ihre Aufgabe als Therapeutin besteht in den meisten Fällen darin, die Ursache für die mitunter diffusen Symptome zu finden, denn sehr häufig sind die Pferde austherapiert und die Besitzer entsprechend verzweifelt

Und ein kleiner Teil, was die Wiki anwendet, ich find's hochinteressant, ist

Farbtherapie. Also durchaus auch etwas, was man als Pferdebesitzer oder auch als Pferdepfleger direkt.

Zu Hause anwenden kann, quasi nach diesem Podcast vielleicht das ein oder andere schon.  m aber hören wir erstmal ein bisschen genauer hin. Vicky, schön, dass du da bist.

[1:38] Hallo. Dankeschön Sabrina. Hallo. Hi. Die Einladen. Ja, gerne, gerne. Ich   freue mich ja immer, wenn hier auch mal ein bisschen individuelle und außergewöhnliche

Therapien vorgestellt werden und Farbtherapie beim Pferd habe ich tatsächlich so auch eigentlich noch nicht gehört. Magst du uns erstmal so einen Einblick geben, was ist das denn überhaupt.

Die Farblichttherapie finde ich total faszinierend, weil sie einfach relativ einfach ist. Man kann sehr gut intuitiv damit arbeiten und   für mich als Therapeut,

hat es nochmal einen ganz besonderen Charakter, denn

der Pferdebesitzer sieht relativ schnell Zeichen der Entspannung am Pferd, also beispielsweise.

Wenn ich mit einem sagen wir mal roten Licht auf einen verspannten Muskel strahle.

Dann wird er gleich sehen, dass das Pferd das Kauen anfällen, das Schlecken anfängt und da hat der der Pferdebesitzer direkt ein Feedback, wie die Farben wirken und das man schafft eine ganz andere Ebene zwischen Besitzer und Pferd

wenn man da sich ein bisschen ein einfühlsam in diese Farbtherapie und eine Interaktion mit dem Pferd einlässt.

 . Okay. Cool. Dein   so rot hast du jetzt schon mal gesagt bei einem verspannten Muskel? Welche Farben kann man denn so einsetzen beim Pferd? Welche sind denn da sinnvoll und wofür.

[2:59] Ja, das ist eigentlich ganz ganz spannend, letztlich es gibt  m in der Therapie, kann man sagen, um die sieben Farben, also auch entsprechend den Chakren in Energiezentren über den Pferdekörper verteilt.

Zum Beispiel anfangen, bei rot würde das weitergehen zu orange, gelb, grün.

Türkis, Blau und dann Violette, also letztlich die Regenbogenfarben kann man da so verwenden.  .

[3:27] Okay. Und welches, welche Farbe nehme ich wofür? Das ist tatsächlich ein bisschen intuitiv und es gibt da auch sehr viele Forschungen tatsächlich. Also in der

indischen  m Therapie. Also es gab dann einen  m ja, Mensch, wie heißt denn der? Es war

Gin Gin Gin Saal, muss ich, wo kann ich denn die Shownotes nochmal schreiben?  m habe den Namen gerade nicht auf der Zunge. Jedenfalls hat er sehr, sehr intensiv geforscht und eben festgestellt, wie welche Farbe wirkt.

Farben sind letztlich nichts anderes als eine ja physikalische Therapieform, also auch dieses diese Farbspektren.

Erzeugen eine, ja, eine Welle und jede Welle hat einen energetischen Effekt, einen messbaren Effekt tatsächlich.

Und je nachdem, welche Farbe oder welches Farbstreikstrom man nimmt, hat man andere Anwendungsgebiete, so ist zum Beispiel rot in der Farb.

Skala, die einen Nanometer gemessen wird, relativ weit oben, blau oder violett sogar im Ultravioletten Bereich ist sehr weit unten. Und so kann man eben die ganzen Organe das Nervensystem anregen, also zum Beispiel rot.

Steht ja und das ist das Spannende, jeder assoziiert ja auch ein bisschen was anderes. Für den einen ist rot, er aggressiv für den anderen.

Steht es für die Liebe, also das kann man nochmal ganz es hat nochmal ganz andere oder interessante Nebenaspekte.

[4:47] Aber tatsächlich auch immer eine kleine Frage zurückzukommen. Rot wäre jetzt beispielsweise durchblutungsfördernd auf der Muskulatur. Hingegen jetzt die Komplementärfarbe oder die Konträrefarbe, wäre jetzt blau.  .

Würde eher kühle in den Pferdekörper bringen.  .

[5:07] Ja, harmonisieren würde

die  m das das Gewebe entspannen, also die Zelloberfläche kann dadurch sich auch besser regenerieren, also bei akuten Wunden oder um die Wundheilung

dich anzuregen, dass die Epitelzellen sich besser miteinander verbinden. Da wäre grün zum Beispiel eine hervorragende Farbe.

[5:30] Okay, ist ja spannend. Okay, also heißt das jetzt,   ich müsste jetzt jede Woche die Boxenwände von meinem Pferd in einer anderen Farbe streichen.

Es ist wirklich sehr spannend. Darüber gab's auch   Studien wie weit denn tatsächlich der Einfluss der Umgebungsfarbe.

Einfluss auf das, ja, den Organismus letztlich hat. Und da gibt's verschiedene.

Ansätze, also zum einen könnte man jetzt sagen, wenn man die das die Box jetzt sagen wir mal in einem,

schönen Türkis, also die Farbe der Seele anstreicht, es wird in den sympathischen   den Sympatikus dämpfen, es würde

beruhigen. Es würde insgesamt ein Wohlgefühl auslösen.

[6:14] Das ist nicht ganz so, denn es braucht ja auch immer Licht dazu, um auch  m entsprechende Effekte im Organismus zu haben. Das wäre jetzt am ersten eine

Dusche, also sprich wenn du das Pferd jetzt in einer schönen türkisfarbenen Box,

wäre schönes Licht drauf scheint, dann würde das Auge über seinen Sehnerv diese Informationen direkt ins Gehirn weiterleiten und das hat dann wirklich einen systemischen

Effekt, also insgesamt tatsächlich würde jetzt  m diese Türkise Farbe harmonisieren und entspannend wirken.

Wenn du jetzt aber zum Beispiel angenommen das Pferd hat einen

Ich sage jetzt mal einen Playbauch. Also wirklich man merkt im Darmrumpels, es geht ihm nicht gut, es ist bissel gestresst.

Steht schon nicht weit und dann könnte man jetzt mit einem türkisen Farblicht auf der rechten Bauchseite im Bereich des Blinddarms mit einer kleinen Lampe direkt dort,

 m anstrahlen. Das hat dann schon mal einen Effekt von.

[7:18] Entspannung, also auch dass der Sympatikus, die ganzen Reize, die ganzen Reflexzonen im Darm reagieren auf diese äußeren Reize. Also da gibt's wirklich verschiedene

Ideen von der lokalen Anwendung, sprich Geld auf einer Narbe oder systemisch über das Auge in einem,

Ja, wie man sich's vorstellt, in einem grünen Lichtraum oder blaue Raum oder genau.

[7:41] Okay, Wahnsinn, aber   also ich habe jetzt nicht unbedingt   eine Lampe im Spinn stehen, wo ich auch noch verschiedene Farben auswählen kann. Wie macht man das denn an dem am besten.

Ja, also man kann natürlich verschiedene Farblichtlampen kaufen.  m das ist, gibt's verschiedene Taschenlampen, die entsprechend

Licht ausstrahlen, wichtig ist, dass es ein LED-Licht ist, also wenn man da ein bisschen erfinderisch ist, kann man durchaus  m verschiedene LED-Lichter sich selbst.

In den in den Stall bringen, man kann die teilweise mit dem Smartphone sogar programmieren und sich so seine eigene Licht,

ja, Lichtbox  m einrichten. Also da gibt's schon viele Ideen. Es macht jetzt zum Beispiel nicht so viel Sinn, einfach nur mit

sag ich mal jetzt 'nen blauen Tuch zu arbeiten, denn wirklich der der Strahlungsreiz der das Lichtkegels ist schon wichtig, also man hat jetzt.

[8:44] Also nur eine blaue Bandage zum Beispiel würde jetzt nicht Beine kühlen. Es bräuchte schon wirklich blaues Licht um die Beine zu kühlen.

Okay, also es ist trotzdem egal, welche Farbe meine Bandage und die Gamasche haben, ja.   Gamasche, die  m Schabracke,

Tatsächlich, ja. Es könnte natürlich sein, dass ein systemischer Reiz, wenn das Pferd die Bandage ansieht und eine schlechte Erfahrung gemacht hat, mit einer blauen Bandage, dass es dann im Gehirn.

Auslöst, aber dann ist es nicht die Farbe blau, sondern wirklich letztlich eine Konditionierung irgendwo, aber nicht die Farbe an sich,

Okay. Das ist total spannend. Okay und  m.

[9:27] Gibt's da irgendwie einen Tipp? Ich habe jetzt, wie gesagt, Farbtherapie auch noch nicht bei vielen Therapeuten vor Ort gehört.  m wie kann denn jetzt ein Pferdebesitzer

erfahren, welches Licht für sein Pferd, in welchem Fall am besten geeignet ist.

[9:46] Also da würde ich wirklich empfehlen, auf die eigene Intuition und auch auf die Reaktionen des Pferdes zu achten, denn man kann damit wirklich nichts, also.

Kaum etwas falsch machen. Sagen wir es mal so. Solange das Pferd sich wohlfühlt und solange auch der Besitzer sich dabei wohlfühlt und merkt, oh das Pferd.

Kommt in den ja sage ich mal, einen entspannten Zustand, fängt das gernen an, reagiert entspannt.

[10:11] Dann ist damit nichts falsch zu machen. Also man kann aber sehr wohl zum Beispiel merken, wenn ein Pferd eine Farbe überhaupt nicht mag.  .

Dann zeigt es das, dann weicht's aus, wird zappelig, wird unruhig und von daher,

einfach auf die auf die eigene Intuition hören. Also es gibt auch sehr viele Bücher über die Farblichttherapie. Das Internet ist tatsächlich auch voll davon.  m

ich habe zum Beispiel in meinem Onlineshop bin ich gerade dabei auch eine Farblichtlampe für meine für meine eigenen Kunden zu suchen und würde sie natürlich auch einstellen. Ich

bin aber auch ein bisschen  m anspruchsvoll an die Handhabung, also sprich es macht natürlich schon Sinn, das ist eine, dass man nicht mit Strom am Pferd arbeiten muss, sondern das ist wirklich eine handliche Taschenlampe.

Ist  m damit man gut damit arbeiten kann.

[11:04] Spannenderweise und damit kann man jetzt wirklich mal experimentieren. Das spricht jetzt ein bisschen gegen die wirksam, also

ich habe ja vorhin erw nt, dass es wissenschaftliche Studien gibt, die besagen, dass die Farblichttherapie eine gewisse Wirkung auf das auf die,

ja, auf die Blutchemie oder auch den Hormonstatus hat.  . Was ich aber tatsächlich schon in meiner Praxis oder auch an meinen eigenen Pferden erlebt habe, wenn ich ganz entspannt bei meinen Pferden stehe

Ich merke oh, heute am Atlas sind sie ein bisschen verspannt und ich ganz vorsichtig meine Hand drauflege, mich selber entspanne.

Und einfach nur die Farbe, sagen wir mal, Gründenke. Die kommen wir dann meistens in den Sinn.  . Dann merke ich dennoch.

Dass die Pferde entspannt reagieren. Ob es jetzt tatsächlich einfach an meiner eigenen Entspannung ist, weil ich mental mit der Farbe grün meine eigene Entspannung.

[12:01]  m ja fördere

und dadurch das Pferd entspannt, das kann ich natürlich nicht sagen, aber ein Versuch ist es in meinen Augen definitiv wert, sich  m einfach

intuitiv auf sein Gefühl zu verlassen, die Intuition spielen zu lassen und zu gucken, was möchte mein Pferd, ich möchte es heute blau, möchte es heute Violet

die heute da sind. Und letztlich geht's ja darum, die Selbstheilungskräfte des Pferdes zu aktivieren. Und ich denke, der.

Der der beste und einfachste Weg ist einfach auf seinen eigenen Instinkt zu hören.

[12:35] Mega. Mega. Also das ist schon ein bisschen spooky manchmal, ne?  m ja ich war mehr.

Aber auf der anderen Seite ich kann das sehr gut nachvollziehen. Das ist ja, es ist letztendlich   völlig egal, ob's jetzt tatsächlich daran liegt, dass du vielleicht irgendwie die Energie in der Farbe tatsächlich irgendwie über deine Hände ans Pferd weitergibst.

Oder ob es vielleicht durch die Wärme ist, die deine Hand ausstrahlt oder einfach auch die Entspannung, die dein ganzer Körper ausstrahlt.

Unterm Strich ist in meinen Augen immer völlig egal. Also ganz nach diesem Motto, der Heilt hat Recht und   wenn's hilft, a why not.

Definitiv. Also ich habe auch selber die Farblichttherapie natürlich an mir angewandt, also ich kann ja über die Pferde viel erz len, also letztlich man kann Pferde relativ schnell zur Entspannung und zum G nen und zum Kauen bringen, aber ich denke, die eigene Erfahrung

ist da schon sehr sinnvoll und deswegen würde ich auch dringend empfehlen.

Einfach sich selbst mit der Farblichttherapie mal für sich zu befassen.  . Zum Beispiel als als Beispiel.

[13:36]  m ich hatte mir mal in meiner Jugend den Finger gebrochen. Also wirklich eine ganz banaleGeschichte, aber ich hatte eine Phase. Da hat mich dieser Bruch.

Der eigentlich schon gut verheilt war, zum Wahnsinn getrieben. Also ich hatte wirklich richtige Phantomschmerzen, so dass ich nachts aufgewacht habe und diesen kleinen Finger am liebsten.

Zertrümmert hätte. Bis ja Geistesgegenwärtig ist mir dann wirklich aber trotzdem irgendwann

gelb eingefallen als Farbe. Ich habe meine Farblichtlampe geholt, ich war nämlich zufällig auch auf einem Seminar. Also ich hatte jetzt nicht wirklich viele andere Homöopathie oder anderen,

Produkten zur Verfügung, sondern nur mal nur meine Farblichtlampe, die ich immer irgendwo in der Hosentasche oder in der Tasche stecken habe und habe im Wechsel ständig gelb, als Farbe für die  m fürs Nervensystem  m.

[14:30] Grün für die um den Heiler in einem zu wecken und einfach um das das Narbenwachstum.

Oder das Narbenwachstum zu vermindern und auch die Wundheilung zu fördern. Also quasi, ich habe jetzt quasi nochmal diesen Bruch versucht zu behandeln.  . Mit Cap

grün, teilweise auch orange und ich habe wirklich gemerkt,

das stark entspanne und endlich wieder schlafen konnte. Okay. Ja, der krassesten  m

Erlebnisse, die ich mit der Farblichttherapie hatte.  . Aber auch Augenentzündungen bei den Pferden. Also man kann auch mit der Farblichtlampe, man muss sich da keine Sorgen machen, man kann auch wirklich

ans Auge mit dem Licht gehen, also probiert's ruhig mal aus, manche Pferde finden es natürlich erstmal gruselig, wenn man grundsätzlich mit einer Lampe Richtung Auge geht, also man sollte jetzt auch nicht direkt draufstrahlen, sondern schon zwanzig, dreißig Zentimeter, also wie ein großes Lineal.

Dazwischen haben, nähert euch die vorsichtig an, aber man kann definitiv direkt ans Auge strahlen, da passiert gar nichts, wenn man das mit einer normalen LED-Lampe macht.

[15:32] Und  m ihr werdet merken, das Pferd fängt an, trotz allem.

Zu entspannen, manchmal das Auge zu schließen, in der Regel lässt das Auge aber tatsächlich offen und dann haben wir auch wieder diese systemische Reaktion.

Über das Nervensystem und über das das Stammhirn, das ist wie eine Lichtdusche im ganzen Körper ankommt.

Das passiert aber eigentlich nur, wenn das Licht auch wirklich dann auf die Augen trifft. Das passiert jetzt nicht, wenn du mit grün den Bauch anstrahlst, weil da gerade der Blinddarm zwickt.

Genau, so ist es. Also das wird man unterschrieben zwischen Licht und einer lokalen Anwendung. Ah ja, okay. Und   ich habe eine Frage habe ich noch zum Abschluss  m.

[16:10] Habe immer   Namen, Gewebe mit einem roten Powerpoint Stift.

Ja entstört und zum Teil auch die Wunden schon damit angeregt zu heilen. Das fällt ja letztendlich auch unter Farbtherapie.  m kannst du da nochmal irgendwie was zu sagen.

[16:31] Ja genau, also Rot ist wirklich eine mächtige Farbe. Sie hat eine sehr starke Tiefenwirkung auch

 . Man muss ein bisschen beim Rot unterscheiden. Es gibt ja das Infrarotlicht, das wirklich Wärme erzeugt.  . Das ist aber streng genommen, nicht Farblichttherapie. Das, was du jetzt mit dem Laserpointer geschrieben hast, das ist wirklich das Rot, das

ja aktivierend wirkt. Also bei stagnierenden Prozessen wie einer Narbe, also eine ein Wucherungen vorhanden sind

dann hilft es wirklich nochmal das Gewebe.

Zu durchbluten und somit auch den, ja, den Lymphfluss, die Muskelaktivität, die Zellaktivität wieder anzuregen. Probier's auch gerne mal dann im Wechsel mit grün.  .  . Jetzt können wir für die Nerven, ne? Hattest du gerade,

droht bei jedem Narben Kastrationsnarben.

Ja. Wenn ja. Bei den Fohlen, mit dem Brandeisen dick draufgehalten. Ja. Ja, ja, ja. Also da ist Rot und Grün wirklich ganz toll, um auch letztlich den Meridianfluss im ganzen Körper wieder anzuregen. Wo man dann wieder bei der systemischen Therapie irgendwo sind. Ja

Okay. Ein, ein doch großes Feld letztendlich, total interessant  .

Warum nicht, ne?   kann man auf jeden Fall denke ich für viele Sachen auch mal mit benutzen, sodass der Pferdebesitzer hier nochmal   quasi ein Werkzeug an die Hand bekommt, was man auch   selber machen kann

wenn man sich ein kleines bisschen auskennt. Definitiv, also letztlich bin ich ein Fan der Ursachen ja orientierten Therapie, also sprich.

[17:57] Erstmal zu beheben, warum überhaupt der Bläbauch da ist, also sprich, ob das Futter nicht ganz passt, aber um die Symptome, also sprich wirklich, dass jetzt akute Bauchweh zu lindern.

[18:08] Man kann sich als Therapeut ja nicht in vierundzwanzig Stunden ans Pferd stellen, der Besitzer auch nicht, aber er ist definitiv öfter am Pferd, nimmt besser wahr, was das Pferd gerade braucht, kann Veränderungen viel besser einschätzen.  . Wie man direkt dran ist. Und da ist dieses Symptom

bezogene Therapie über das Farblicht phänomenal. Okay. Du hast uns auch heute ein Geschenk mitgebracht.

[18:30] Ja genau  m

Und zwar ich habe neben meiner Arbeit als Tierheilpraktiker auch ein ja meine Firma Kraftwerk gegründet. Das ist aktuell noch ein Online-Shop

der von Kräutern über Futterpräparate alles Mögliche für die

ganzheitliche Pferdegesundheit anbietet,

und jeder, der sich bei mir meldet und auf deinen Podcast bezieht, den würde ich beraten. Einfach anrufen in den Shownotes, die stehen ja die  m Kontaktdaten. Genau.

E-Mail schicken und ich berate euch, wie ihr euer Pferd am besten unterstützen könnt.

Das ist ja mega. Und vor allem weil so wie ich dich kennengelernt habe, du bist so eine vielseitige Therapeutin

die auch wirklich immer schaut, dass sie für jedes Pferd eine individuelle Therapie bringt und auch viele verschiedene Aspekte hat, die sie da einfließen lassen kann.

[19:29] Gut liebe Vicky. Ich danke dir vielmals für den Einblick in die Farbtherapie doch sehr interessant

und  m ja, ich würde sagen, dann lege ich deine Kontaktdaten auf jeden Fall in die Shownotes und jeder der möchte, kann den Podcast erw nen, wenn er sich mit dir in Verbindung setzt und bekommt dann von dir eine kostenlose Beratung.

Vom Tierheilpraktiker zu dem, was man halt so machen kann. Okay? Gut. Möchtest du zum Abschluss noch irgendwas sagen?

[20:01] Es war einfach schön bei euch und ich freue mich, dass   sich so viele für die Pferdegesundheit interessieren und auch so viele  m Pferdebesitzer da selber auch.

Verantwortung übernehmen, dass du dich am allerwichtigsten. Immer mehr.

Immer mehr und das ist auch richtig so. Super, ich danke dir, Vicky. Dann, danke, Subrina. Bis zum nächsten Mal. Tschüss. Tschüss.

So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach diesen Podcast oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online.

Dort gibt es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest und   ansonsten würde ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: