Dezember 17, 2020

Die Sole-Inhalationstherapie bei Pferden eignet sich hervorragend bei Problemen im Atemwegsapparat und kann zum einen die tierärztliche Behandlung unterstützen, als auch vorbeugend zur Befeuchtung der Atemwege genutzt werden und bei chronischen Problemen helfen. 

Neben den Inhalationsgeräten, die am Pferdekopf befestigt werden, gibt es weitere Möglichkeiten.

Marie hat sich einen Pferdehänger umgebaut und fährt durch die Ställe und bietet die Inhalation an. Auf diesem Weg werden auch Probleme der Haut (Mauke, Ekzem) positiv beeinflusst. Aber hört selbst, was sie darüber sagt!

Wer ist Marie Lehmann?

Die Sole - Dampfkiste entstand aus einer persönlichen Herzenssache- der Erkrankung des eigenen 15- jährigen Pferdes an COPD. Marie Lehmann überlegte sich eine Mobile Solekammer in einen Pferdeanhänger zu bauen. Eigentlich war es hauptsächlich für Ihr eigenes Pferd gedacht, aber es machte schnell publik in der Nachbarschaft und noch weiter hinaus. Sie entschloss sich, auch anderen Pferden diese Behandlung jeglicher Atemwegserkrankungen zu ermöglichen. Mittlerweile ist die Sole - Dampfkiste fast Täglich im Einsatz und das auch am Wochenende. 

Statt Sattelzeug ist die „Dampfmaschine“ in der Spitze untergebracht. Ganz langsam wird beim Aufladen der Pferde der der Dampf erzeugt. Die Tiere genießen die Verneblung ca 40 Minuten lang, oder auch länger. 


Akuter, chronischer oder allergischer Husten, COPD, Asthma und andere Atemwegsbelastungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen beim Pferd. 

Das Inhalieren mit der Sole hilft und unterstützt die Atemwege. Die Sole wirkt auch sehr hilfreich bei Hautproblemen wie z.B Ekzem, Mauke und anderen Hautallergien. 

Es stärkt das Immunsystem und verbessert die Durchblutung. 


Für Fragen steht Marie Lehmann immer zur Verfügung. Sie kommt gern für eine Behandlung mit dem Anhänger zum Stall des Patienten. Jegliche Tierart, die auf den Anhänger passt, kann behandelt werden. 

Kontaktdaten

E-Mail-Adresse: sole.dampfkiste@gmail.com

Telefon: 0176 64 90 92 68

Facebook: Sole-Dampfkiste

Instagram: sole_dampfkiste 

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt.
Diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht
Ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort
mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.
Hallo und herzlich willkommen zum Podcast Pferdegesundheit. Ich bin Sabrina Holländer, ich freue mich, dass du wieder mit dabei bist. Und heute ist die Marie bei mir, die Marie Lehmann.
Redet mit mir über die Sohle Inhalationstherapie und na ja sie ist halt darauf gekommen, weil ihr eigenes Pferd an COPD erkrankt war. Also eine Atemwegserkrankung.
So baute sie sich an kurzerhand selbst ihre Sohle Dampfkiste und damit fährt sie jetzt auch dann durch die Gegend und ermögliche somit dann auch vielen anderen Pferden und anderen Tieren die Solotherapie zu genießen. Hallo Marie, schön, dass du da bist.

[1:20] Hallo. Cool. So, jetzt erkläre erstmal, was hast du dir da selbst gebaut?
Hallo, also ich habe mir ähm aus einem ganz einfach normalen Pferdeanhänger einen Inhalationsanhänger gebaut, sagen wir's mal so.
Es ging los, weil mein Pferd selber sehr schwer an COPD erkrankt ist und dazu auch noch keinen eigenen Pferdeanhänger ähm besaß.

[1:48] Und für mich ist immer sehr aufwendig, war mit meinem Pferd ähm irgendwohin zu fahren. Es gibt ja auch feste ähm Salzkammern zum Inhalieren auch für Pferde
habe, habe ich mir halt überlegt, selber was zu bauen.

[2:02] Und zwar genau, ich arbeite mit der Firma Empega Seite zusammen da habe ich mir dann einfach den Equipo gekauft und den habe ich vorne in der Sattelkammer eingebaut mit einem Durchbruch ähm in den Anhänger rein.
Mhm.
Okay und wie funktioniert das Ganze jetzt? Also du du fahrst einen Hänger ab, da bringst du das Pferd hoch und dann
Genau, ich habe ähm, ich habe einen ganz normalen Pferdeanhänger, da wird das Pferd ganz normal verladen. Ähm, da ist kein Einstreu oder so was drauf, von innen sieht er wirklich ganz normal aus. Viele Pferde erschrecken sich immer ein bisschen, weil er immer sehr nach Desinfektionsmittel riecht, der sieht also wirklich jedes Mal aus wie neu.
Bin ich halt auch immer sehr pingelig, es muss immer danach immer alles gut gereinigt werden zu Hause, es wird heiß ausgespritzt und alles desinfiziert
und dann werden die Pferde da ähm verladen. Dann wird ganz normal hinten zugemacht. Ich habe ähm eine Plane hinten
Kannst du mal dran, die muss halt, Entschuldigung, auch zugemacht werden
und dann werden die Pferde angebunden. Ähm die Besitzer können, wenn sie möchten auch ein eigenes Heunetz draufhängen, aber ich sage immer gerne ein eigenes aus hygienischen Gründen. Mhm. Und erlebt das Pferd. Ich habe da ein normales ähm helles Licht drin oder blaues Licht kann ich anmachen. Wurde ja mal bewiesen, dass
blaues Licht entspannt sein soll für Pferde. Mhm. Ah, okay.

[3:24] Dann kann ich hier mal kurz die Information geben, dass morgen der Podcast zur Farblichttherapie rauskommt. Ja
Das wäre dann ja auch noch ein Aspekt.
Ähm okay, gut, also dann steht das Pferd da drauf und dann wird es dann bedampft. Was kommt denn da raus? Was ist denn Sole? Magst du das mal kurz erklären?
Genau. Das ist die Sohle, denn das ist ganz feine Aronalsohle ist das. Die wird halt zu null Komma fünf
Mikrometer in diesem Gerät vernebelt. Und zwar müssen das so kleine, feine Partikelchen sein, damit das Pferd das bis tief in die Lunge halt auch aufnehmen kann. Mhm.
Weil so einfach inhalieren, das würde sonst nicht funktionieren, deswegen muss es ganz fein sein. Und das ist ganz normal fünf pro ich in der Lehre mit fünfprozentiger Sohle. Mhm. Ähm
habe aber auch ähm zweieinhalbprozentige Sohle
die man halt auch gut nehmen kann, das ist 'ne reine Sohle, die besteht aus aus Toten, aus Toten, Toten Meersohle, ist das genau. Mhm.
Okay. Ähm ja, genau, wir haben jetzt gesagt, inhalieren, das heißt, wahrscheinlich hauptsächlich Pferde, mit Probleme irgendwo mit einem Atmungsapparat haben.

[4:37] Das du bist ja jetzt kein Tier, Therapeut.
Sondern die Diagnose wird vom Tierarzt gestellt oder vom Tierheilpraktiker, je nachdem, wem der Pferdebesitzer da letztendlich zusammenarbeitet. Und dich kann man dann quasi unterstützend rufen, wenn's dem Pferd nicht so gut geht mit der Luft.

[4:59] Ja genau richtig.
Genau, ich sag immer zu zu meinen Kunden, sie möchten das gerne bitte einmal mit dem Tierarzt abklären, weil ich biete zum Beispiel auch so sieben Tage Inhalationskuren an, das heißt, dass ich wirklich sieben Tage am Stück in allen, in den Stall fahre
und ähm so eine Kuhn habe ich schon öfters mittlerweile gemacht, auch Pferde mit Equine Asthma, wo wirklich
zäher fester Schweinsaß, das hat ihm wirklich gut geholfen, weil sie wirklich sieben Tage am Stück.
Inhaliert haben immer vierzig bis fünfundvierzig Minuten und ähm aber das ist jetzt nicht nur für Atemwegsbeschwerden.
Das inhalieren. Es ist generell einfach gut. Pferde atmen über die Haut, sage ich immer, deswegen ist es halt auch schöner, an einem Anhänger zu inhalieren, wie jetzt nur mit einer reinen Maske. Mh.

[5:44] Ja, das stimmt. Diese Mast gibt's ja auch noch. Ähm aber da wird ja dann quasi der ganze Körper benebelt bei dir.
Genau, genau und deswegen ich habe hier auch ähm so Ekzeme habe ich ähm Pferde mit akuter Mauke, habe ich zum Beispiel, da wirkt das auch richtig gut. Mhm.

[6:01] Und es ist einfach entspannt, ne? Also so bei mir war's ja auch einfach so mit meinem Pferd, ähm wenn ich denen schon mal eine Fressbremse raufgemacht hat, der einfach Panik bekommt
Ne und wie gesagt, bevor ich mir jetzt so ein so eine teure Inhalationsmaske und alles kaufe und,
aber einfach panische Angst und wenn man ein Pferd hat, was eh schon ein Atemwegsprobleme hat und mein Pferd ist zum Beispiel durch Stress
viel stärker an zu atmen, zu pumpen und wenn ich den noch mehr unter Stress setze, dann geht das völlig nach hinten los und der steht aber total entspannt mit seinem Heunetz auf dem Anhänger und inhaliert.
Das stört den nicht. Okay. Hast du denn nochmal Fehler gehabt, die nicht in den Hahnhänger reingehen? Ja, habe ich auch schon gehabt, muss ich dazu sagen
aber das hat nichts mit der Inhalationsgeschichte zu tun, das hat einfach mit rein Anhängertraining zu tun, muss ich ganz ehrlich dazu sagen. Ähm
wir haben den Pferden einfach viel Zeit gelassen, die meisten Pferde sage ich auch immer zu den Besitzern, die gehen rauf, das Gerät ist ja schon an, wenn die Pferde raufgehen, damit die einfach sehen, oh, da vorne kommt was raus, weil das ist ja wirklich wichtig, das sieht aus wie Qualm. Ja. Ja. Ähm
Ja, wir sind nun mal Fluchttiere und ich denke immer so, wenn da Qualm vorne rauskommt und diese Pferde sind in dem Anhänger angebunden und dann mache ich's erst an, würde Panik entstehen.

[7:16] Ne? Und deswegen ist es immer schon an, wenn die Pferde raufgehen, deswegen sage ich immer zu den Besitzern, nicht
lass die Pferde einfach mal gucken und wenn sie nochmal zurückgehen wollen, einmal bitte zurückgehen lassen, beim zweiten Mal funktioniert's auch. Alles andere ist sind teilweise Leute, die die sagen, mein Pferd war schon jahrelang nicht mehr aufm Anhänger, das ist klar, dass die nicht gleich raufgehen
Okay, also das sollte man unter Umständen halt vorher mal üben. Definitiv
würde einiges erleichtern. Ja, Digger, das stimmt. Okay, cool. Ich finde die Idee ziemlich cool, die du da hattest, das einfach umzubauen. Ich meine jetzt so ein Hänger mit so einer Sohle.
Nicht so super neu, aber du fährst halt auch damit durch die Gegend und ermöglichst halt nicht nur deinem Pferd, sondern auch anderen Pferden ähm.

[7:59] Quasi die Sohle einzuatmen und die Sohle an den Körper zu lassen, was ja durchaus auch eine generelle Wirkung hat. Ähm wo in welchem Gebiet fährst du denn jetzt zum Beispiel.

[8:11] Genau, ähm ich bin ja, wie gesagt, Schleswig-Holstein, da komme ich ja her ursprünglich und bin aber auch im Raum Hamburg unterwegs.

[8:20] Das war so bis jetzt.
Um meine Route immer und es reicht auch, also muss ich ehrlich gestehen von der Pfarrei her. Mhm. Es gibt nicht mehr, mir geht's ja immer darum.

[8:31] Und dass wir hier im Podcast auch äh Therapiemöglichkeiten vorstellen, die die Pferdebesitzer selber machen können. Es ist natürlich die Solotherapie, also gut, man muss es äh äh ja investieren. Ähm was ist da jetzt, da kriegt man ja auch nicht geschenkt
aber generell ist das ja auch eine ja Therapiemöglichkeit, wo man das Pferd ganz gut mit unterstützen kann, bei vielen verschiedenen Problemen auch
und viele haben so eine Maske.
Du arbeitest mit so einer ja so eine Dampfkiste, dein Name ist auch total witzig und ähm ja, ich finde das mega interessant und vielleicht auch tatsächlich mal inspirierend für neue
ja, Berufe, aber für neue Tätigkeiten auch im Pferdebereich. Vielleicht hat ja noch mehr noch mehr Lust das zu machen,
Ich habe ja auch Hunde schon Gründe gehabt, also so ist es nicht, ist ja nicht nur fürs Pferd gedacht und ja.
Ja. Die Besitzer stehen auch total gerne mit drinnen, ne? Ich sage immer, wenn ihr wollt und wenn Platz ist, wenn vielleicht mal nur ein Pferd drinnen ist oder so, immer mit rein. Also es ist auch für Menschen total gesund
Ja
Ja, auf jeden Fall. Auf jeden Fall. Ich kenne ich bin selber auch mit meinen Kindern hin und wieder mal in einer Sohlekammer. Ähm in so einer Salzkammer. Ja, das ist total interessant. Da fühlt man sich echt sehr, sehr gut danach. Das ist schon, es läuft alles.
Genau, okay, klar, cool. Ja, vielen Dank. Magst du äh noch was sagen? Möchtest noch was loswerden?

[9:52] Ja, also ich, wie gesagt, wenn Probleme mit Atemwegen ähm da sind, immer mal gerne rumhorchen, jetzt nicht nur speziell für mich, sondern auch für andere ähm.
Soloinhalationsgeschichten, die angeboten werden im Radius. Ich kann's wirklich nur empfehlen. Sei es ist eine feste Sohlekammer, wo man hinfährt oder halt eine mobile
Ich kann's wirklich nur empfehlen für die Pferde oder auch für Hunde mit Atemwegsproblemen, weil es ist wirklich eine schöne Sache und es tut niemandem weh. Mh.
Und wenn man das ja auch dann ausleiht beziehungsweise halt das Mobil ist, dass es so einem kommt, dann ist es von den Kosten ja auch überschaubar. Da muss man auch nicht direkt das ganze Gerät kaufen.
Richtig. Okay, mega cool. Ich danke dir vielmals für diesen interessanten Einblick in deine Tätigkeit.
Und ja würde sagen bis zum nächsten Mal vielleicht hören wir uns nochmal.

[10:50] Ja, gerne. Ja. Alles klar. Gut, bis dann. Tschö.
So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach diesen Podcast oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online.

[11:13] Es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest und äh ansonsten würde ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: