Dezember 10, 2020
Der Thermograf hat eine Wärmebildkamera, die durch die Darstellung von der verschiedenen Temperaturzonen, Probleme am Bewegungsapparat schon sichtbar machen kann, bevor sie wirklich sichtbar werden. Und somit das eine gute Ergänzung zum Training und zur Prävention.


Andrea ist zertifizierte Pferdethermografin und erzählt im Podcast über Ihre Tätigkeit und was sie dort alles sieht.

Wer ist Andrea Göhl?

Als zertifizierte Pferdethermografin ist sie in den Ställen Oberfrankens unterwegs: Andrea Göhl, 29, aus dem Landkreis Bayreuth. Mithilfe ihrer Wärmebildkamera geht sie auf Spurensuche am Pferd um Entzündungen, Blockaden oder auch Verletzungen finden zu können. Andrea ist es ein Anliegen die Suche nach der Ursache von Rittigkeitsproblemen oder Lahmheiten zu verkürzen. Mit der Infrarotbildgebung kann sie die Diagnostik gezielt unterstützen und das ohne Stress fürs Pferd. Denn die Pferdethermografie ist abolut non-invasiv, d. h. komplett berührungslos (und übrigens auch ohne Strahlungsbelastung). Pferden sanft zu helfen ist ihr besonders wichtig, denn in den knapp 20 Jahren in denen Pferde ihre ständigen Wegbegleiter waren traf sie immer und überall auf Reiter welche ihrem Pferd böse Absichten und Unwilligkeit unterstellten. Schon immer hat sie sich eine Methode gewünscht diesen Menschen zeigen zu können, dass es nicht an der Einstellung des Pferdes liegt sondern an Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen. Diese Möglichkeit bietet ihr nun die Pferdethermografie welche vielfältige Einsatzbereiche hat und so Pferden mit Problemen im Bewegungsapparat als auch gesunden Pferden sehr gute Dienste erweist. Sogar der Sattel kann damit auf Druckstellen und Luftbrücken überprüft werden. Wer also einen sanften Umgang mit seinem Pferd pflegt und auf die Gesunderhaltung wert legt, findet in der Pferdethermografie eine hervorragende Methode dazu.

Kontaktdaten

E-Mail-Adresse: info@pferdewaerme.de

Meine Website: www.pferdewaerme.de/

Telefon: 01520 9899152

Facebook: pferdewaerme.de_official

Instagram: pferdewaerme.de_official

Geschenk

Andrea hat für uns eine Präsentation vorbereitet mit Bildern und Erklärungen zu bestimmten Auffälligkeiten bei einer Thermografie. Um diese kleine Präsentation zu erhalten, musst du ihn nur eine Email schreiben mit "Präsentation Podcast" im Betreff.

E-Mail-Adresse: info@pferdewaerme.de

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt,
diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht
Ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort
mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.
Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Episode von Pferdegesundheit. Wir befinden uns immer noch in unserem Adventskalender. Jeden Tag eine neue Therapie,
wobei wir heute wieder ein bisschen bei wer bei der Diagnostik sind, es geht sich nämlich um Thermographie. Und bei mir habe ich heute die Andrea. Sie ist zertifizierte Pferdethermographin.
Im Landkreis Bayreuth, um mit Hilfe der Wärmebildkamera geht sie auf Spurensoße beim,
um Entzündungen, Blockaden oder auch Verletzungen finden zu können. Es ist ja ein Anliegen die Suche nach der Ursache von Rittigkeitsproblemen oder Lärm halten zu verkürzen. Hallo Andrea, sehr schön, dass,
bist. Hallo, Sabrina. Dann magst du uns erstmal erklären, wie's mit Wärmebildkamera überhaupt funktioniert und was du da siehst.

[1:28] Ja, sehr gern. Ich fasse mich da aber kurz, weil da kann man sich nämlich auch ein bisschen äh drin verlieren, das glaube ich. Die das ist eigentlich eine Technik, die ursprünglich aus dem Militär kommt und dann in der ähm Technik, in der Elektrotechnik eigentlich Anwendungen gefund
hat und in der Gebäudetechnik
und seit einigen Jahren, also über zwanzig Jahre sind's mittlerweile eigentlich schon verwendet man sie auch in der Humanmedizin, aber auch in der Veterinärmedizin
und bei den Pferden funktioniert das wie bei allen anderen ähm Warnblütern auch. Also nichts äh
warmblüter Pferd, sondern Warmblüter im Säugetier. Mhm. Und äh weil jedes Säugetier strahlt
Infrarotstrahlung ab, das ist ganz normal. Mhm. Und diese Wärmebildkamera.
Ähm legt ein Rastra über das Pferd. Mhm. Und äh fügt jedem Rasterpunkt jedem Pixel die gemessene Temperatur.
Zu und weil das ja eigentlich zu unübersichtlich wäre für das menschliche Auge, wenn da fünftausend ähm verschiedene Temperaturwerte stehen.
Ordnet die Kamera automatisch die Software jeden Temperaturzone, eine Farbe zu und so kommen wir dann zu den Wärmebildern wie man sie kennt.
Dunkelblauer Hintergrund, dunkler Hintergrund und dann das Pferd in wunderschön schillernden Farben. Ja, genau, von von gelb, über rot, bis hin zu blau, so ungefähr. Mhm. Genau.

[2:55] Ja. Okay. Cool. Funktioniert wie Kamera an sich. Also es wird ein Raster übers übers Pferd gelegt. Das Ganze natürlich nur virtuell, weil eigentlich die äh Anwendung ja
nicht. Also dies nicht in massiv, ne? Nein, genau, ich stehe
mit äh zwischen einem halben Meter und drei Meter Abstand am Pferd. Es ich fasse es nicht an
ähm somit auch für ängstliche Pferde oder Pferde, die einfach nicht oder ungern berührt werden möchten. Stuten hat man ja manchmal so das Problem, was heißt ja, sie ist ganz lieb eigentlich, aber bitte da, da, da und da, nicht anfassen. Ja. Ja. Also
das Problem fällt weg bei der Thermographie Maheld
immer Abstand und äh auch ohne Strahlenbelastung im Übrigens. Also die Kamera sendet keine Strahlen aus, sondern nimmt nur die Infrarotstrahlen vom Körper auf
Ah ja. Okay.

[3:43] Cool. Ziemlich faszinierend, aber das ist auch wieder total Technik, Plastiktechnik ist so überhaupt nicht meins. Ja, damit muss man sich leider bissel befassen, weil eigentlich will man ja immer nur Pferde streicheln, oder?
Ja, das ist bisschen Technik. Bestimmt. Ja, als Thermographin auf jeden Fall, für mich als Tierheilpraktikerin nicht. Ich äh ist dann dafür andere Schwerpunkte. Okay, ziemlich cool. So, angenommen.

[4:07] Oder doch angenommen mein Pferd hat denn irgendwas.
Und du kommst dann mit der Wärmebildkamera dahin. Was siehst du denn oder wie siehst du das denn dann, dass mein Pferd an der und der Stelle was hat.

[4:20] Das kommt natürlich drauf an, ähm was.
Die Verletzung zugrunde liegt, aber ich kann auf jeden Fall einfach das ganze Pferd ähm bildlich darstellen. Mhm.
Und kann dann schon eingrenzen auf okay, das äh linke Vorderbein ist auffällig. Was man so vielleicht auch gar nicht von Anfang an.

[4:41] So deutlich sieht. Weil die Pferde ja manchmal sehr subtil sind in ihrem, in ihrer Äußerung. Ja. Und äh man kann's dann
je nachdem, ob's eine Entzündung ist, dann ähm stellt sich's warm dar, das heißt rot, beziehungsweise wenn's sehr stark ist, schon weiß, nennt man dann Hotspot. Mhm. Oder eben auch, wenn ähm öfters ist es so, wenn im Rücken äh Nerven
Geschichte äh besteht, dann ist oft ein Bein kalt, also auch Kälte.
Kann äh ein Anzeichen sein, wo ich denn dann weitersuchen muss
Die Diagnostik über äh obliegt dann aber natürlich dem Tierarzt. Das darf ich als äh Thermograph nicht. Also ich darf keinen Zähnenschaden äh feststellen zum Beispiel oder Fesselträgerschaden. Genau. Äh
nicht mein Aufgabengebiet, aber ich kann sagen, schau dir das ISG genauer an,
oder das linke Knie macht ein Problem, das ist deutlich wärmer oder der Widerriss, da liegt immer nahe. Das hat man viel
bei Pferden, die sehr oft longiert werden, mit Longschiergurt, der über dem Widerrist liegt. Mhm. Dann hat man oft eine Schleimbeutelentzündung am Widerrist
das sieht man auch sehr gut im Wärmebild. Ja. Da denken die wenigsten dran tatsächlich.
Ja, das glaube ich. Das sind dann wahrscheinlich auch so äh Thermo, also äh Wärmeunterschiede, die man auch so mit der Hand äh beim Putzen beim Streicher so gar nicht wahrnimmt, ne? Nein, nein. Also.

[6:03] Wenn's ganz krass ist und man weiß, an welcher Stelle man hinfassen muss. Mhm. Dann spürt man's. Mhm. Aber jetzt gerade ähm Widerrist ist ein gutes Beispiel. Da hat man ja nur einen am Pferd. Wenn ich.

[6:15] Die Fesselgelenk vorne warm ist, dann habe ich hier das Vergleich, die Vergleichsfessel auf der anderen Seite.
Denn kann nicht noch irgendwie ein bisschen abschätzen, okay, ist warm, ist net warm. Hat man ähm einen Differenzwert oder an Werten, den man sich ein bissel orientieren kann. Aber wie der das zum Beispiel.

[6:32] Hat man ja äh keinen enormen.
Vergleich wie es ist. Ja. Ja. Aber in der Regel sind's auch so feine Veränderungen, die man mit der Hand nicht spüren kann. Mhm. Mhm.
Okay? Ziemlich cool, aber so beim festen Gelenk, dann musst du ja dann auch wirklich hingehen und beide gleichzeitig anfassen. Das muss man dann auch schon wieder bewusst machen, ne. Absolut. Also da muss man sich bewusst drüber sein und das ist eben schwierig am Pferdekörper. Wo fange ich denn da an,
Dat hatten wir ja auch oft, wenn man ehrlich ist in der Verbindung zu seinem eigenen Tierarzt.
Dann ist es oft nur Gefühl und denkt sich, hm, so ganz rund läuft er net. Frägt mal jemanden, schaust du mal drauf, sagt der meistens, nö, ist doch alles gut. Mhm. Aber man hat auch so.
Spüre und dafür dann einen Tierarzt holen oder den wen will man denn dann holen? Genau, da finde ich die Thermogrief Thermographie hervorragend.
Weil man dann einfach was auf der Hand hat. Man kann zeigen hier, genau da ist was. Mhm. Und es ist bewiesen, dass die Wärmebilder schon auffällig sind, zwei bis drei Wochen, bevor der eigentliche Schaden im Gewebe eintritt.
Also wenn ich gerade am Auftrainieren bin, kann ich die natürlich hervorragend dazu hernehmen, um
präventiv mal drüber zu schauen übers Pferd. Mhm. Und wenn ich dann schon eine Auffälligkeit ähm an einem Röhrbein habe oder am Knie oder am Sprunggelenk
dann mache ich ähm den nächsten Sprung in die nächst höhere Trainingseinheit nicht oder dann lasse ich vielleicht das Turnier übernächste Woche lieber sein, weil mir wichtig ist, dass mein Pferd.

[8:02] Bleibt. Ja. Lasse ich's gar nicht erst zum Schaden kommen. Ja. Ja. Ja, das glaube ich. Oh ja, das äh das das könnte dein Kind sehr interessant werden, ne, bei Prävention. Ja. Mhm. Mhm. Ja. Aber wie es zu oft ist.
Was man ja noch nicht gesehen hat. Ja. Das das glaubt man schwierig. Also da ist noch viel Arbeit zu leisten, Aufklärungsarbeit zu leisten
vor allem auch Aufklärungsarbeit, damit die Thermographie dahingehend vielleicht noch ein bisschen mehr auch anerkannt wird, vor allem halt auch an an Stellen oder sagen wir mal bei Therapeuten oder halt auch Ärzten
damit die einfach auch wissen, okay, was ich da im Vorfeld mache, das ist nicht, das ist nicht Humbug, also ich meine, das ist sowieso kein Humbug, weil das ist Technik und Technik. Genau
Technik, die begeistert, ja? Ähm durchaus sehr sinnvoll. Ja, absolut. Hey, das heißt also ähm
was, für, du hast du gerade schon mal so ein paar Sachen aufgezählt. Ähm letztendlich ist es so, du darfst natürlich keine Diagnose machen, das Öp liegt ähm anderen ähm
Therapeuten beziehungsweise Tierärzten, soweit schon mal so gut. Ähm aber nochmal was für
Auffälligkeiten kannst du am Pferd erkennen beziehungsweise wann wirst du gerufen.

[9:15] Meistens sind es die Fälle, wo ich gerufen werde, da zeigt das Pferd schon wirklich klare Larmheiden
oder wird auf einmal sehr unrettig. Fängt das Steigen an, was es eigentlich noch nie gemacht hat oder geht lässt sich nun mal stell und biegen oder nicht mehr so gut.
Wie noch vor einer Woche oder bei Westernpferden bin ich äh ab und an die den ähm Sliding Stop nimmer hinkriegen.
Um da mal zu schauen, woran liegt's denn eigentlich? Mhm. Momentan muss man wirklich sagen, sind die wenigsten bereit.
Die Thermographie als Präventionsmaßnahme anzusehen und zu nutzen, sondern man kommt eher so als letztes, wie ich vorhin schon gesagt hab.

[9:58] Ich kann der äh Besitzer sagt oft
Ich kann ja den Tierarzt net holen, ich weiß ja man sieht ja eigentlich gar nichts, aber ich weiß, dass da was net stimmt. Okay. Mhm. Ja? Und das sind eben so.

[10:10] Ähm subjektive Empfinden vom vom Reiter oder vom Pferdebesitzer. Man kann's an nichts festmachen und wenn das Pferd nicht richtig lahmt oder ich arbeite auch mit 'ner Füße hier bei mir, relativ eng zusammen.

[10:23] Wo sie auch merkt, dass das äh Krankheitsverständnis bei den Besitzern gerade irgendwie noch fehlt und sie nicht hinter der Therapie stehen, die sie durchsetzen, gerade wenn's drum geht, bitte nicht reiden das Pferd. Mhm. Dann habe ich schon auf die Wärmebilder dazu gemacht.
Und dann hat man immer ein Aha-Effekt bei den Besitzern. Mhm. Habe da so, ah, so sieht es aus. Das ist ja krass im Rücken. Oder in der Halswirbelsäule oder im Knie, das sind so die drei.

[10:49] Sachen, wo man eigentlich
wo ich am meisten äh gerufen werde und dann am meisten finde ich entweder heiße Rücken oder Knieprobleme. Finde ich total interessant, also gerade halt, weil Hals äh oft in in der Diagnostik auch unterschätzt wird.
Ja, so habe ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht. Mhm. Aber ich kann sagen,
Die Thermographie hilft enorm, zwei jetzt ein falls soll ich's erzählen von meiner äh Bekannten. Da ging's drum ihren äh Walach, der hatte wohl auf dem Röntenbild hat der Tierarzt eine.
Süste entdeckt im Huf.
Im Hunde wollte das ähm mit Injektionen behandeln, war natürlich eine sehr, sehr, sehr teure Therapie und mein Freund hat gesagt, Andrea, du, pass auf, komm vorbei.

[11:36] Bevor ich da jetzt irgendwie auch ich ging's ja drum ins Gelenk oder in den Huf reinzuspritzen, ist ja auch nicht ohne. Ja. Ähm kannst du mal gucken.
Wie, wie schlimm es denn eigentlich ist. Und da hat sich herausgestellt, im Huf war gar nichts, aber der Hals war's extrem auffällig.
Das hat sie ihrem Tier behandelnden Tierarzt gesagt. Er wollte davon nix wissen und hat gesagt, nee, Züste besteht und machen wir. Sie hat dann eine Zahweitmeinung eingeholt. Ende vom Lied nach einem Vierteljahr. Das Pferd läuft
Klar hat keinerlei Probleme mehr, die Zweitmeinung vom zweiten Tierarzt hat ergeben, der hat keine Systeme im Huf.
Und das Pferd hat einfach nur regelmäßige Physiotherapiegericht
die Besitzerin hat sie schulen lassen, wie sie ihnen ihm helfen kann, wie der Sattel nochmal anders gemacht wurde und letztendlich hat man einen Haufen Geld gespart und Zeit und eine, also fürs Pferd ja auch nerven, ne? Ja.
Ja. Und das finde ich so wichtig, dass man nicht immer sagt, ah ja.
Der Tierarzt hat es gesagt, also ich Tier net falsch verstehen, Tierärzte sind sinnvoll und nötig und kann man mit nichts ersetzen.

[12:40] Aber man muss trotzdem noch selber drüber nachdenken. Genau
Genau, ja. Das hätte ich jetzt auch gesagt, ne. Wir dürfen als als Pferdebesitzer oder halt auch als Alternative Therapeuten durchaus auch mal hingehen und unsere Meinung auch ruhig mal ein bisschen
kräftiger nachdrücken. Ja und dazu sagen, hey, lieber Doktor, jetzt guck doch bitte nochmal ein bisschen genauer dahin, muss das denn wirklich so sein?
Ja genau, also ich finde es ist aber überall gerade im Pferdesport, man hat ja so viele Strömungen und Meinungen. Ja, ja. Man muss sich einfach einen Überblick
verschaffen und ich finde, man ist als mündiger Pferdebesitzer durchaus in der Lage auch zu sagen, ich lasse es von jemandem zweiten nochmal gegenchecken gerade. Mhm. Wenn ich selber nicht so gutes Gefühl habe
Und das finde ich toll, dass ich das mit der Wärmebilder, mit den Wärmebildern unterstützen kann. Ja. Dass man auch ein subtiles Gefühl in einer.

[13:27] Sehr, sehr, sehr, sehr oft in ein Bild umsetzen kann oder in einem Bild darstellen kann und dann würde es auch besser wahrgenommen und auch von anderen zehn. Dann steht man net so alleine da
Es ist ja auch so, dass die Thermographie halt eher in den Diagnosebereich fällt, weniger in Therapiebereich. Ja, absolut. Dafür gibt's dann natürlich andere ähm.

[13:46] Therapeuten, Wärmetherapeuten zum Beispiel, ja? Die also Wärmetherapie, die man da machen kann
Und das war das bei der Wärme zu bleiben, aber grundsätzlich sind wir hier bei der Diagnose und nicht bei der Therapie, das heißt, ähm, du hast ja gerade schon gesagt, du arbeitest mit einer Physiotherapeutin, bei dir im Bereich zusammen. Ähm was hat man denn für Möglichkeiten, wenn,
du was festgestellt hast oder also was in Anführungsstrichen, da ist irgendwas, was kann man dann tun
Wie sind jetzt, sind die nächsten Schritte da? Also ich empfehle Mamas an einem Beispiel, wenn zum Beispiel der Rückenauffälligkeiten zeigt.
Dann ist natürlich meine erste Empfehlung.

[14:25] Lass uns den Zattel noch mit Thermografieren. Ähm wenn das schon gemacht wurde und ähm kein Ergebnis gebracht hatte oder die Besitzer das aber nicht wollten, dann ist immer meine Empfehlung, lasst den Sattel checken,
weil.
Wenn man nachfragt, ist der Sattelcheck eh immer schon sehr lange her. Mhm. Einfach, weil es ist ja bei einem Reitpferd, das ist essentiell, dass der Sattel passt. Mhm.
Und dann geht's weiter, dass ich eben abwege ähm.
Wer von meinen in welcher Region ist derjenige, welchen Physio oder kommt sogar Ostseehof vielleicht in Frage, das kommt jetzt aufs Pferd.
Direkt drauf an, weil die Ost-Jus machen ja einfach bissel was anderes wie die Physios, äh Chiropraktischer ist ja nochmal so ein.

[15:09] Anderes und man kommt auch auf den Besitzer drauf an. Wenn der schon dort sagt, ah je und ich will nur die Bilder von dir und geh dann sowieso in die Tierklinik XY,
dann kann ich noch sagen, Mensch, probier's doch mal mit der Physio hier, aber dann weiß man schon, dass.
Derjenige schon diesen Weg fährt. Mhm. Ne? Ansonsten sind dann entweder.
Also die die Füße, mit der ich zusammenarbeite, die macht dann entweder.
Äh was sie eben meint, was es ist, ist es eine Blockade, dann schaut sie, dass sie das lösen kann. Ist es eine Entzündung? Fasst sie auch nicht hin und weist dann weiter an den Tierarzt. Also das
Ist eine Mehrschenerie, die dann ineinander greift. Mhm. Das kann man so pauschal auch gar nichts sagen. Das äh kommt dann auf den Einzelfall an, wie der Besitzer.
Aus welchem Lager der kommt, ne, ein Freizeitreiter, kann ich da eher dazubringen, als äh den hohen Sportreiter.

[16:07] Der sagt nein, an mein äh Pferd kommt, wenn dann nur der Tierarzt, der eine Physioausbildung hat. Mhm. Also das kommt ja sehr auf den Menschen dann drauf an, der das Pferd hält. Ja, ja, ja, ja.
Genau, also es ist nie verkehrt, sich auch ein Netzwerk anzulegen zwischen Tierarzt, Tierheilpraktiker, Physio, Chiropraktiker, Osteopath, Thermograph, je nachdem, was man halt alles gerade so braucht
ähm ganz wichtig, was ich hier einfach an dieser Stelle mal anmerken möchte, was mir gerade in den Kopf kommt, ähm
Es gibt ja durchaus auch Fälle, wo das Tier eine Auffälligkeit zeigt.
Äh zum Beispiel im Bewegungsapparat, wo der Pferdebesitzer, beziehungsweise sagen wir mal der Reiter, der darauf drauf rumreitet, äh eine ähnliche Symptomatik hat, dass es auch nie verkehrt, auch mal
beide Seiten abzuchecken, also sowohl das Pferd als auch den Reiter,
Ja ähm genau. Möchtest du zum Abschluss noch ein paar abschließende Worte sagen.

[17:06] Ach, ich wünsche mir einfach sehr, dass äh die Thermographie mehr ins Bewusstsein der Leute kommt und äh.
Dass jeder einfach mal ausprobiert, denn es äh gibt immer Aha-Effekte. Selbst bei einem gesunden Pferd, den Sattel äh zu checken
oder Sachen, die im Alltag Equipment kann man mit wunderbar sehen, welche Spuren hinterlässt äh Equipment auf dem Pferd, Sporn zum Beispiel, es ist total erstaunlich und es hilft halt auch wirklich
dem Pferd Schmerzen zu ersparen.

[17:37] Und das Pferd reitbar zu erhalten und das ist ja eigentlich das Ziel von uns allen, ein gesundes, strapazierfähiges Pferd, das äh auch mental Bock dazu hat, mit uns was zu machen und unter Schmerzen, dann darf man's dem Pferd auch nicht vorwerfen
Absolut. Okay, super Andrea. Ich danke dir vielmals für die Information zur Thermographie und äh ja, wünsche dir dann jetzt erstmal fröhliche Weihnachten,
Super, vielen Dank dir auch. Tschüss. Tschüss.
Vor lauter lauter haben Andrea und ich jetzt ganz vergessen, dir zu sagen, dass wir noch ein Geschenk haben, beziehungsweise Andrea noch ein Geschenk hat. Und zwar, wenn dich das Pferd, wenn dich das Thema Thermographie interessiert
dann hat sie eine Präsentation für dich vorbereitet, wo sie auch nochmal Pferde, Fälle
mit Krankheit und Diagnose und Thermographiebildern zusammengestellt hat und die das Ganze nochmal ein bisschen erklärt.
Um dieses äh Filmchen, diese Präsentation zu bekommen, brauchst du einfach nur eine E-Mail, eine kurze E-Mail mit dem Stichwort, auch Podcast.
Da reinschreiben und dann schickst du das an Info.
Pferdewärme Punkt DE, Pferdewärme mit AE natürlich und dann schickt sie dir die Präsentation zurück.
Und dann bekommst du auf jeden Fall schon mal wieder ein Bild oder ein paar Insidertipps nochmal zum Thema Thermographie. Vielleicht interessiert dich das ja für dein Pferd auch. Also einfach eine E-Mail, aber du findest auch natürlich das ganze Geschenk nochmal erläutert in den Shownotes.

[19:02] So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und Alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach diesen Podcast,
oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online Punkt com. Dort gibt es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest.
Und äh ansonsten wollte ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: