Dezember 9, 2020

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine Therapieform, die sehr tief wirkt. Gerade im Pferdebereich durchaus sinnvoll, da man sowohl oberflächliche, als auch tiefgehendes Gewebe erreicht.

Wer ist Vanessa Paslar?

Heute ist bei mir Vanessa Paslar von Valuna - tierisch gesund im Gleichgewicht. Vanessa ist gelernte Tiermedizinische Fachangestellte und hat ihre Ausbildung in einer Pferdepraxis, mittlerweile Klinik, absolviert. Ausbildungen wie Tierakupunktur nach TCM, Blutegeltherapie, Kinesio Taping und vieles mehr absolvierte sie neben der Arbeit in Klein- und Großtierpraxen,, bis sie 2018 zur Matrix-Rhythmus-Therapie fand und darin die für sie passende Behandlungsmöglichkeit für Tiere sieht. Zuhause ist sie in Vilshofen nähe Passau in Bayern. Hier wohnt sie auf einem kleinen Hof mit ihrem Mann, ihrer einjährigen Tochter, Labradorhündin Summer (7 Monate alt), einer Hand voll Katzen inkl. Pflegekatzen (aktuell Mama mit 4 Babys), einer Gruppe Stallkaninchen und ihren zwei Stuten (Bounty - ungarisches WB und Rai - Clydesdale). Bis August war Babypause und Umzug angesagt und seit September wird wieder gematrixt, geegelt, getaped. Dabei ist sie mobil natürlich in Niederbayern unterwegs, hat aber auch regelmäßig Touren z. B. Richtung München. Nebenbei entwickelt sie gerade eine eigene Produktlinie, damit Pferdebesitzer noch mehr selbst therapieren können. Auf Pferde hat sie sich von Anfang an spezialisiert, obwohl sie natürlich auch Kleintiere behandelt und sogar ein stattlicher Hahn kam schon in den Genuss der Matrix-Rhythmus-Therapie und Akupunktur. An der Arbeit mit Pferden schätzt sie vor allem die Individualität. Jedes Pferd hat seinen Charakter, seine Baustellen und benötigt dadurch auch seine individuelle Therapie. Trotzdem funktioniert jeder Körper gleich und man muss nur die richtigen Weichen stellen, damit sich dieser selbst aus einer Krise befördern kann. Dabei versucht sie stets über den Tellerrand hinauszuschauen, versucht neue oder altbewährte Methoden aus und arbeitet mit anderen Therapeuten, Schmieden und Tierärzten zusammen, um für das Ihren Patienten das bestmögliche Ergebnis rauszuholen.

Kontaktdaten

E-Mail-Adresse: info@valuna-therapie.de  

Telefon: 0151-50500834

Facebook: Valunatherapie

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt.
Diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht
Ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort
mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.

[0:46] So, es geht los. Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Podcast-Episode im Dezember zweitausendzwanzig
Adventskalender bringt dir jeden Tag eine neue Therapiemethode, die vorgestellt wird von einem Anwender oder einem Thera.
Und heute habe ich die Vanessa vor mir, ich hab ein paar Sätze, um sie vorzustellen. Also, heute ist Vanessa bei mir von Walluna, tierisch gesund im Gleichgewicht. Vanessa ist gelernte, ziermedizinische Fachangestellte und hat ihre Ausbildung in einer Pferdepraxis heute Klinik
absolviert. Ausbildung wie Tiakupunktur nach TCM, Blutegeltherapie, Chinesio, Tapic und vieles mehr absolvierte sie neben der Arbeit in der Klein und Großpraxen
bis sie zweitausendachtzehn zur
heute wichtigen. Matrix Rhythmus-Therapiefand und darin, die für sie passende Behandlungsmüdigkeit für Tiere sieht. Hallo Vanessa, schön, dass du da bist.

[1:35] Hallo, danke, dass ich da sein darf. Wunderbar. Ich habe keine Ahnung von Matrix-Rhythmus-Therapie, erzähl mir mal kurz in zwei, drei Sätzen, was ist das?

[1:45] Also die Matics-Zyklus-Therapie ähm ist aufgrund von wissenschaftlichen Grundlagen der äh Zellbiologieforschung entstand
und basiert darauf, dass ähm alle Zellen im Körper, aber in dem Fall geht's bei der Matrix Rhythmus Therapie ähm überwiegend um die Muskelzellen
Eine Eigenschwingung haben, also sie pulsieren, das kann man auch unterm Video Mikroskop kann man das darstellen, ähm dass diese Zellen eben immer in Bewegung sind und die gesunde
Muskelzelle ähm schwingt mit einer Frequenz von acht bis zwölf Herz
Und wenn aber diese Zelle krank wird, das kann aufgrund von ganz vielen verschiedenen Faktoren passieren, ist das jetzt ein Trauma, ist das ähm ein Stoff, der in die Zelle gelangt, der sie krank macht, ähm.

[2:32] Auch sowas wie veränderte Viskosität, also eine ähm unterschiedliche, also durch Kälte wird wird der ähm die Viskosität verändert. Mhm. Und ähm solche Sachen
die Zellen dann krank und sie fangen an in einem anderen Rhythmus zu schwingen, also entweder langsamer oder meistens also meistens langsamer oder auch mal schneller aber in der Regel dann langsamer.

[2:53] Und ähm dadurch, dass alle Zellen im Verbund miteinander arbeiten
überträgt sich das dann auf andere Zellen und somit entsteht dann wie bei so einem Spinnennetz immer mehr
Adiale im Körper, die nicht mehr die der Funktion nachkommen können, die sie eigentlich tun sollten.
Und die Matrix Rhythmus-Therapie setzt eben da an und gibt den Zellen wieder diese richtige Frequenz vor, damit sie ihre Arbeit ganz äh plump gesagt, ihre Arbeit wieder vollständig ausführen können. Das ist so der Hintergedanke
ich hab selber damals ähm ja noch
gar nichts über gehört habe, bloß von dem von dem Kurs in München ähm an der Galopprennbahn ähm gehört und dachte mir, ach komm, du schaust dir mal an und ähm ja, habe meinem Mann noch versprochen, dass ich auf gar keinen Fall das Gerät kaufe und äh
Ja, bin dann mitbestellbestätigung wieder heimgekommen, weil es ähm ja, ich habe wirklich schon viele verschiedene Schulungen gemacht, sei es irgendwelche äh kleinen, kurzen Eintagessachen, ähm wie auch ganze Kurse und bei der Matrix Hypnostherapie war's ja wirklich so, ich saß in dem
Kurs und ich war gefühlt ab der ersten Minute total begeistert und ja bin dann danach eben mit der Bestätigung wieder rausgegangen und seitdem.
Immer noch sehr begeistert. Okay, das hört sich gut an. Ich finde immer, finde das immer total toll, wenn Menschen so begeistert sind, weil dann stehen die auch richtig hinter den Sachen und ähm genau, das zählen eine bestimmte Spannung haben und die.

[4:22] Krankheit vermeintlich äh quasi aus dem Rhythmus gerät. Genau, das ist ja jetzt eigentlich finde ich also eine tatsächlich eine Erklärung, die man häufiger gerade auch so in äh alternativen ähm
Therapiemethoden dann auch hört, wunderbar, dass es da noch eine Möglichkeit gibt, das wieder ins Lot zu bringen. Du hast jetzt grad gesagt, das ist ein Gerät.

[4:42] Was was für ein Gerät.

[4:44] Das ist das Matix Mobil nennt sich das. Ähm das wurde entwickelt von von dem Gründer ähm und Doktor Randol, der mit der Universität Erlangen das ganze System erforscht hat. Ähm und
hat dann eben gesagt, okay, wir brauchen ein Gerät, um diese Zellschwingung, die da auf die richtige Bahn zu lenken und hat dadurch das Matrix Mobil entwickelt
Ähm ja, wenn man sich das vorstellt, das ist ein kleiner Stab, wo vorne ein schwingender weißer Kopf
drauf ist und der hat auch eine magnetische Schwingung, also es ist sowohl die mechanische Wirkung wie auch ähm ein kleines Magnetfeld, das erzeugt wird und mit diesem, ja, mit diesem Stab im Endeffekt gehe ich ähm in die Muskulatur rein.

[5:28] Und kann da auch sehr manuell ähm also individuell nach Gespür sagen, okay, ich gehe jetzt tiefer rein oder ich.
Eher so ein bisschen oberflächlich an den Faszien oder an dem oberliegenden Muskel, kann aber auch durch ein bisschen Druck ähm wirklich sehr tiefliegende Gewebeschichten erreichen. Das ist ja oft
ein bisschen ähm ja das Problem, sage ich mal, bei so Massagetechniken, die sehr, sehr gut funktionieren, die ich auch selber oft anwende, aber
ist dann immer halt relativ weit oben an den Muskeln und wir wollen aber ja auch die tiefen Schichten erreichen und ähm auch Organstrukturen sind ja ähm über Faszienmuskeln, wie auch immer miteinander verbunden und da kann ich eben durch Thematics Rhythmus sehr tief reingehen
und ähm das was für mich das Gerät auch noch so ein bisschen besonders macht ist, dass ich auch es zu Diagnostik verwenden kann. Dadurch, dass ich eben diesen Frequenzbereich habe, wenn ich jetzt ähm sage, okay, ich habe dann ähm verhärteten Muskel
dann spür und höre ich das über das Gerät, weil sich eben diese Frequenz verändert. Und ähm das fand ich auch sehr spannend damals, wo ich ähm die Therapieform kennengelernt habe, dass ich's eben.
Sowohl zu Diagnostik wie auch gleich zur Therapie verwenden kann. Ja. Und da so ein so ein, ja, so ein all in One habe im Endeffekt.

[6:47] Und genau und ich kann
natürlich ist es der, der ähm überwiegende, das überwiegende Ziel, die Muskulatur zu bearbeiten. Mhm. Aber Muskulatur ist halt einfach viel mehr, ne? Unser Körper besteht zu fünfundvierzig Prozent aus Muskulatur und ähm.

[7:02] Dadurch der Cruise Teil unseres Körpers besteht ähm aus Muskulatur, Gewebe und ähm das.
Verbindet halt einfach noch viel mehr, ne? Also auch ein kranker Rückenmuskel, kann auch mal psychische Probleme machen. Und ähm
auch Faszien, Bindegewebe, das ist halt alles miteinander verbunden und somit ist halt
meiner Meinung nach lockerer funktionierender Muskel oder beziehungsweise die Muskelzellen einfach das das A und O, damit der Körper das tun kann, was er will
oder was er muss. Nee, ja. Ja. Oder was er soll und genau wie man's halt formuliert und ähm genau und deswegen haben wir.

[7:40] Über diese Arbeit der Muskeln habe ich ein sehr sehr weites Spektrum an Therapie ähm also Indikationen, die ich bearbeiten kann, eben von den klassischen Muskelverspannungen, aber auch so Sachen wie ähm.
Schlecht heilende Wunden oder so Sachen, ne? Die sind halt auch ähm über Faszien und äh Lymphgewebe und alles miteinander verbunden. Und ähm auch da haben.
Hat die Maritee, also die Abkürzung von Matchex Rhythmus Therapie ähm sehr gute Erfolge schon erzielen können ähm.
Da so schlecht heilende Wunden. Beim Pferd hat man ja ganz oft wildes Fleisch und so Geschichten. Mhm. Ähm bearbeiten
können und genau, also ich habe da ein sehr weites Spektrum. Mhm. Okay, voll interessant. Also ähm du kommst jetzt nicht nur, wenn ein Pferd.
Die klassischen Rückenverspannungen hat, sondern du kannst auch bei sämtlichen weiteren äh Erkrankungen, hast du magst nochmal so irgendwie so ein paar Beispiele geben, wo du vielleicht schon äh gerufen worden bist.

[8:37] Also ähm wie gesagt, das Klassische ist halt natürlich ähm Muskelverspannungen, Muskelatrophien, ähm alles was so mit Muskel zu tun hat, das ist so der Klassiker, sage ich mal, ähm aber wir haben eben auch
die ähm.
Schlecht heilenden Wunden. Wir haben auch ganz oft so unspezifische Larmheiten, wo man im ersten Moment gar nicht weiß, welcher Muskel, welche Sehne, was funktioniert da jetzt gerade nicht. Ähm da.

[9:02] Muss ich sagen, das habe ich auch schon sehr gute Erfolge ähm erzielen können, dass man einfach sagt, okay, man weiß jetzt eigentlich grad gar nicht so wirklich, wo es herkommt, ähm aber man konnt's lösen. Ähm genau, das sind so die die Hauptsachen. Ähm auch.
Sehnensachen, also halt Sehnenabrisse, Sehnen, Verletzungen
aber auch was ich sehr viel mache ist zu Vorbereitung von sportlichen Aktivitäten, also zur Prophylaxe, von
Verletzungen, wenn ich jetzt einen ähm Sportpferd habe
dass irgendwo im Körper schon eine kleine Verhärtung hat und soll dann auf einem Turnier vorgestellt werden, wo es ja unter extremer Leistung steht
dann gibt's da natürlich viel schneller noch größere Probleme. Und da bin ich auch dann da, dass ich sage, okay, wir machen vor dem Turnier, vor dem Sport ähm lichen Aktivitäten, auch bei Deckhengsten, vor der Deck äh Saison, dass man da einfach nochmal das ganze Gewebe zum zum Arbeiten bringt und.
Pferd locker macht und sagt das, okay, dass da gar keine Probleme geben kann. Ähm auch so Sachen wie Arthrosen, also alles was mit Zubildungen, von Knochenteilen, ähm
nicht funktionierenden Gelenken zu tun hat, ähm bei Gelenken ist ja auch ganz oft das Problem, dass ähm die Viskosität wieder von von den Gelenkflüssigkeiten da ins Stocken kommt und die kann ich eben auch über die Matschigstück
Therapie wieder anschwingen und ähm zum Fließen bringen.

[10:26] Und ähm ja, also wie gesagt, es ist wirklich ähm sehr weites Feld. Ja. Und ja, ich hatte auch schon mal ein Pferd, das einfach ähm
ja, sag mal keine gesundheitlichen Probleme in dem Sinne hat, äh was medizinisch greifbar war, sondern einfach extrem nervös war.
Das war ein Pferd, das einfach einen ganzen Tag unter Dauerstrom stand, also schon in der Box einfach immer unter Spannung war
und da konnte ich auch zusammen mit mit einer Kollegin aus der Homöopathie konnten wir da einfach ähm ja das schaffen, dass das mittlerweile ein relativ entspanntes Pferd. Das ist, er hat immer noch ab und zu mal natürlich seine Aussetzer, aber ähm aber es ist einfach, ja, eigentlich ein anderes Pferd gewor
worden, ne? Weil halt einfach die, die ganze, die ganzen Zellen wieder besser arbeiten können und ähm ja, da
das fiel ich das Pferd einfach auch die Zeit nehmen konnte und zu regenerieren.
Kund, klar und ich arbeite auch sehr gerne dann immer mit Kollegen zusammen. Es gibt meiner Meinung nach bei jeder Therapieform irgendwo ja nicht mal Grenzen, aber aber Situationen, wo man sagt, okay, dann nehme ich jetzt noch irgendwas anderes dazu
und da arbeite ich immer sehr gerne mit Kollegen zusammen, hole mir da ja
ähm ja Hilfe, wenn man's so nennen möchte, da ähm holen wir halt einfach noch eine zweite Meinung und ähm ja, wie gesagt, ist mittlerweile ein relativ entspannter Kerl geworden. Manch manchmal immer noch ein bisschen da. Unter Volldampf, aber ja
cool. Genau. Also wirklich von A bis Z eigentlich kann man immer irgendwo was machen. Und ich glaube, man kennt's auch von sich selber, dass man immer irgendwo eine Stelle hat, wo es mal zwickt.

[11:55] Also
Ich kenn's von mir zumindest. Ich muss es nochmal fragen. Ich habe, ich kenne ja, wie gesagt, die Matrix-Rhythmus-Therapie nicht, ich habe dieses Gerät auch noch nie gesehen. Mhm.

[12:07] Das ist echt James jetzt so länglich vor mit einem Kopf oben, der vibriert.

[12:13] Ja, es ist eher, also es ist im momentan ein kleiner Kasten mit einfach ähm zwei Kabeln fahren, einmal Stromkabel und ein Kabel, das zum Applikator führt und dieser Applikator ist ähm ein kleiner Stab. Ich muss gestehen, ich weiß gar nicht, wie groß der ist
vielleicht zwanzig Zentimeter und auf dem Stab obendrauf ist dann nochmal ähm die, die äh Schnecke ähm also die der äh.
Therapiekopf, der es weiß und der hat diese Schwingung im Endeffekt. Genau. Merkt man. Da ist auch der in der Hand hast.

[12:45] Also es ist auch bei mir äh ich sage mal so, ich therapiere meistens meinen eigenen Arm so ein bisschen mit, weil ähm weil ich die ganze Schwingung auch ähm mit.
Abfange und ähm mit über meiner Hand weiterleite, deswegen ist es auch also ich sage mal so, so vier, fünf Pferde am Tag schaffe ich, wenn's.
Wenn's sein muss, aber es ist, geht dann schon irgendwann auch selber auf die Kraft, ähm weil man ja auch gerade beim Pferd hat man immer eine.
Sage ich mal, blöde Körperhaltung, weil man immer sehr hoch arbeitet
Hand. Bei Hunden stört's mich nicht so ganz, da kann man sich schön auf den Boden setzen, aber genau, aber beim Pferd das dann oft ähm ja wird's dann irgendwann auch anstrengend für mich. Interessant, aber.
Wie.

[13:25] Therapierst du den Deckhengst vor der Decksaison.

[13:31] Wo hältst du das Gerät dran? Also ähm ja nicht an seine besten ähm nein, es geht da auch einfach, also ich fange bei jedem Pferd immer mit einer Ganzkörperbehandlung an, egal was wir für ein Problem haben.
Ähm weil man oft hat man äh zwar hinten rechts in der Sehne äh grad einen Schaden. Das kommt aber eigentlich von einer
Spannung irgendwo links am Hals ähm das heißt ich fange immer mit einer Ganzkörperbehandlung an ähm auch bei den Jackis und äh genau und dann ist natürlich grad der Rücken immer mein ähm spezielles Thema. Das ist ja bei Pferden glaube ich generell immer ein großes Thema
und ähm genau und dann
finde ich in der Therapie eigentlich immer ähm irgendwo noch Stellen, wo man dann sagt, okay, da müssen wir dann nochmal dran. Ähm also das ist dann geht man dann nochmal genauer in die Tiefe. Aber ich fange immer mit Ganzkörper an. Also du machst immer erstmal den ganzen Körper, du verschaffst dir wirklich einen Überblick, weil das Gerät ja auch.
Diagnose und Therapie beides.
Kann und dann gehst du quasi danach dann nochmal lokal dran, je nachdem wo halt Auffälligkeiten oder.
Ja halt irgendwelche Diagnosen durch das Gerät da irgendwo gemacht worden sind. Cool und äh ja ziemlich interessant. Jetzt die alles entscheidende Frage kann ein Pferdebesitzer das auch selbst machen.

[14:57] Also grundsätzlich finde ich schon, dass man ein bisschen Vorahnung braucht. Ähm es gibt auch das äh Gerät selber nur zu kaufen, wenn man bei der Firma Malität, die die Schulung mitgemacht hat. Mhm. Ähm.
Ich
denke auch man sollte schon zumindest so ein bisschen wissen wo es oben wo es unten bei meinem Pferd, wo es welcher Muskel ähm was ich aber finde was man immer super als.
Selber machen kann in in Vorbereitung von so einer Therapie ähm ist einfach selber ein bisschen zu fühlen. Also ich sage ähm immer mein mein äh Patientenbesitzern
fühlt einfach mal, ne? Fangt an, eure Pferde von vorne bis hinten, rechts und links, oben, unten alles mal abzutast
ich gehe dazu immer her und nimm äh Daumen die die vier Finger und fahre damit über die Muskelgruppen einfach drüber und und spüre so ein bisschen
hakt's ein bisschen. Auch Faszien finde ich kann man immer ganz schön selber so ein bisschen rausfinden, indem man die Hand einfach flach auf dem auf Fell liegt und das Fell so ein bisschen verschiebt, ne? Also einfach so nach oben nach unten, nach rechts, nach links.

[15:59] Und da einfach mal so ein bisschen fühlen, wo hakt's denn? Und ähm.
Ja und dann gibt's natürlich sage ich mal ganz klassisch Massagen, ne? Ich meine, jeder mag selber massiert zu werden und auch Pferde ähm finden das in der Regel super toll und
da finde ich, wenn man jetzt so eine
klassischen Massage macht, wie man's bei seinem Partner machen würde, ähm kann man da auch nicht viel verkehrt machen, ne? Man geht nicht so tief ins Gewebe, dass man was was kaputt machen könnte
aber man verschafft dem Pferd zum Einlinderung, es baut unglaublich die Bindung auf, das ist auch mal so ein Thema, was ich, was ich ganz toll finde, dass die Pferde einfach merken, oh mein, mein Mensch tut mir was Gutes. Ja.
Es ist für mich einfach als Therapeutin total schön, wenn ich ähm dann beim nächsten Mal komme und der sagt oh, jetzt habe ich das alles ausgeführt und du hier und hier und hier habe ich gemerkt, da ist eine kleine Stelle, da mussten wir ein bisschen besser drauf gucken
ne? Und und somit kann man sage ich mal da sehr gut zuarbeiten
selber ausführen ist jetzt bei dem Gerät im Vergleich zu zu anderen wie die Zentraltherapie oder sowas ist es jetzt ähm nicht, weil man dafür schon eben bisschen Fachwissen braucht, auch wo wo sind die Muskel
wie weit kann ich reingehen? Ähm, wo gibt's oft Probleme und so, also da braucht man dann schon ein bisschen Fachwissen, sage ich mal.

[17:11] Okay, cool. Äh du wohnst jetzt nochmal genau wo, damit die Hörerinnen auch wissen, in welchem Bereich du unterwegs bist
Ich bin in der Nähe von Passau ähm unterwegs oder daheim und ähm habe aber regelmäßige Touren so in die Münchener Richtung ähm.
Genau, also die A zweiundneunzig neunzig runter Richtung München, da bin ich ganz oft unterwegs
und ansonsten bin ich äh gerne überall ähm wenn sich mehrere Leute finden, ähm ist natürlich immer schwierig jetzt für einen Patienten ähm zweihundert Kilometer zu fahren, aber wenn man jetzt sagt, man hat da irgendwie einen ganzen Stall oder so, dann komme ich natürlich auch gerne weitere Strecken. Aber so das Standard
ist Niederbayern und dann die A zweiundneunzig Richtung München. Der Bereich ähm da bin ich regelmäßig unterwe.

[17:55] Super. Danke Vanessa, vielen Dank für die coole Vorstellung von der Matrix Rhythmus Therapie. Ich finde das.

[18:03] Ja, es ist auf jeden Fall nochmal so eine Steigerung der klassischen Massage, aber danke, dass du auch in die Massage nochmal einen kleinen Einblick gegeben hast, wie wohlwollend das doch äh fürs oder wie gut tun, dass du das Pferd auch sein kann.

[18:15] Auf jeden Fall. Ja.
Genau und ihr liebe Hörerinnen hört einfach morgen wieder rein, da gibt's die nächste Therapie schon wieder. Und wenn ihr den ganzen Dezember gehört habt, dann habt ihr auf jeden Fall den Überblick. Okay, Vanessa, ich danke dir
Ich sag danke. Bist sicherlich irgendwann bald. Alles klar. Tschüss.

[18:35] So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach die.
Oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online.

[18:50] Es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest und äh ansonsten würde ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: