Dezember 7, 2020
Gibt es einen Stall in Deutschland, an dem noch keine Blutegel bekannt sind? Diese kleinen Helferlein für "alles Mögliche" sind doch wirklich Allroundtalente für Sehnen, Blutergüsse, Gelenke, Hufe, Haut..... 

Vivien Apelt wendet Blutegel seit Jahren im Rahmen ihrer Tätigkeit als Physiotherapeutin an. Wie sie das macht und welchen Patienten sie damit schon helfen konnten, das erzählt sie heute im Podcast

Vivien Apelt ist zertifizierte DIPO Osteotherapeutin für Pferde und Tierphysiotherapeutin

Wer ist Viven Apelt?

Vivien Apelt ist 26 Jahre alt und Humanphysiotherapeutin, Tierphysiotherapeutin und DIPO Osteotherapeutin für Pferde.

Von Kindesbeinen an hat sie mit Pferden zu tun und hat seit ihrem 3. Lebensjahr eigene Pferde, wodurch sich das Vertrauen und die Liebe zu dieser Tierart immer mehr verstärkte. Angefangen mit einem Shetland Pony, trat in ihrem 6. Lebensjahr das Endmaßpony Carolina in ihr Leben. Durch eine Freundin ihrer Mutter kam sie schon vorher zum Turniersport. Infiziert vom Turniersport und der tiefen Bindung von nun „ihrer Caro“ konnten sie viele Erfolge sowohl in der Dressur als auch im Springen verbuchen. Und auch mit der später gekauften Westfalen Stute „Donnerlittchen“ konnte sie sich an vielen Erfolgen bis zur Klasse M in der Dressur erfreuen. Mit ihr konnte sie das Silberne Reitabzeichen erwerben und auch in der Zucht kann sie sich mittlerweile über 2 tolle Fohlen erfreuen, die in ihrem Besitz bleiben.

Je anspruchsvoller die Trainingseinheiten mit den Pferden wurden, desto mehr achtete sie darauf, dass das Pferd in einer guten körperlichen Verfassung war. So kam sie das erste Mal in Kontakt mit der Physiotherapie und Osteopathie für Pferde. Folglich stand für sie seit dem 14. Lebensjahr fest, dass sie in dem Bereich arbeiten möchte, da ihr das Wohl der Pferde sehr am Herzen liegt.

Dadurch entschied sie sich nach dem Abitur diese Richtung einzuschlagen, und um dem Pferd noch mehr helfen zu können, vorher eine Ausbildung zur Humanphysiotherapeutin zu machen, denn sehr oft ist auch der Reiter das Problem und nicht nur das Pferd. Somit kann man beiden helfen und daran zeitgleich arbeiten.

Sie ist mit viel Liebe, Leidenschaft und Herzblut bei der Arbeit.

Die ersten Erfahrungen nach ihrer Ausbildung als Osteotherapeutin für Pferde haben ihr gezeigt, dass auch nachhaltig eine Verbesserung in den Bewegungsabläufen der Pferde entstanden ist.

An Pferden fasziniert sie die Ruhe und das Erscheinungsbild, welches die Pferde zum Ausdruck bringen. Pferde zeigen uns was richtig und was falsch ist und ein Pferd spiegelt immer den Reiter wieder. Man sollte immer auf das Pferd hören, bevor man ihm unrecht tut.

Kontaktdaten

E-Mail-Adresse: info@vivien-apelt.de

Website: http://vivien-apelt.de/

Telefon: 0176-22098529

 Facebook-Seite

 Instagram

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt,
diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht
Ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort
mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.
Ein neuer Tag, eine neue Therapie, herzlich willkommen beim Podcast Pferdegesundheit. Heute habe ich mir den Arpet eingeladen, um mit über ganz kleine, fast schwarze, glitschige Blutegel zu sprechen.
Übrigen ist human und Tierphysiotherapeutin und Osteotherapeutin für Pferde hat seit klein auch selbst Pferde, mit denen sie eigene Episoden schon erlebt hat und wie wird, ich freue mich, dass du da bist. Herzlich willkommen.

[1:10] Danke. Heute Blutegel unser Thema. Genau. Achso uns erzählen wann und bei welchen Symptomen du denn die Pferde egelst,
Ja, also Blutegel habe ich eigentlich schon ja einige Jahre jetzt im Einsatz, gerade bei meinen eigenen viel gemacht, es fing damals an mit äh einem Rehefall.
Von meinem Pony, wo wir halt mit Blutegeln sehr, sehr gute Erfolge gehabt haben.

[1:37] Und ähm ja ging dann halt weiter über Wundteilestörungen bei Mauke zum Beispiel habe ich bei meiner auch angesetzt und äh generell nach äh im.
Welche Wunden den ich verheilen wollten, habe ich auch Blutwickel angesetzt, jetzt letztens noch beim Kundenpferd äh über ähm Spatt, generell Arthrose ist halt immer so eine gute Sache für Blut, Egel und.
Wie kann man halt eigentlich auf äh ja fast alle Strukturen, Bereiche setzen, wo man halt ähm eine Verbesserung.
Erreichen möchte. Ja. Wer diese kleinen Viecher das sind auch absolute Allround-Talente. Du sagst gerade selber eine Mauke, das betrifft ja dann eher die Haut. Ähm Hufree, das betrifft das Innere des Hufes Spatt, ähm geht so in Richtung Arthrose, Gelenke ähm sehr vielseitig
Magst du uns erklären, wie Blutegel funktionieren, wie sie wirken.

[2:33] Na ja, Blutnägel haben wir halt eigentlich viele Wirkungsweisen. Zum einen sind die halt entzündungshemmend, definitiv. Ähm schmerzlindernd, dadurch, dass sie halt ähm,
das Blut auch aus den oder generell aussaugen, das Blut, aus
Strukturen, wo man sie halt draufgesetzt hat und sie wirken halt durchblutung, durchblutungsfördernd und aber auch äh.
Immun modellierend, also sie regen das ganze Immunsystem eigentlich an und ähm antimikrobiell, dass man halt.
Dann wirklich auch ja eine Verbesserung der ganzen Struktur bekommt. Mh, genau und wie setzt du die Blutegel an dein Pferd.

[3:16] Äh also ich mache zuerst ähm die äh Partie, die jetzt halt geegelt werden soll, ähm bisschen frei, also ich rasiere die halt so ein bisschen ab oder Sherdy.
Die Pferde in dem Bereich und ähm wenn die Blutlege noch nicht beißen, dann.
Es ist halt auch manchmal der Fall, dass man das so ein bisschen ja anritzen muss, sage ich mal, ne, dass so ein bisschen gut kommt. Mhm. Weil ja, wenn die Blutegel.
Blut riechen, dann beißen sie eigentlich immer.

[3:44] Genau, manchmal hängt das Wetter noch ein bisschen davon ab, ne? So bei super kalten Temperaturen, das mögen die ja gar nicht so gerne, ne? Dann äh. Ja, Gewitter, ne? Ist auch immer genau eine Show.
Ja. Muss muss das ähm,
Rasierst du das Fell komplett ab oder lässt so auch schon mal Stoppel stehen oder schiebst das so zur Seite.
Wer also ich versuch's wirklich so so gut wie möglich abzurasieren und ähm wegzumachen, weil diese Stoppeln können die Blutegel ja auch einfach überhaupt nicht haben. Mhm. Und je glatter und je.
Ordentlicher Mann das Ganze macht, desto besser weißen wir auch. Genau, wunderbar. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Ähm wo kriegst du deine Blutegel her?

[4:29] Ähm wir beziehen die tatsächlich aus dem Internet und dann kommen die alle aus ah ich komme gleich drauf.

[4:39] Der heißt.

[4:43] Wo ist die Zucht? Ja. Lieber Tal, ne? Ja. Bibertal, genau. Ja. Mhm. Ich glaube, das ist auch so die größte äh.
Blutegelproduktionsstätte in. Ja. Und auch mit am äh.
Seriöses, ne? Von allen, denke ich. Ja, genau. Weil man muss ja auch immer ein bisschen drauf achten, Blutegeln, äh also es gibt ja medizinische Blutegel.

[5:10] Es sind ja so Tierchen, die ja durchaus irgendwo in im Senf oder in einem äh See oder so auch äh leben können und es die kommen auch tatsächlich ja zum Teil auch vor in äh
in Gewässern, in bilden Gewässern. Ja. Aber ähm die, die man ja fürs Pferd oder auch für Menschen äh gegebenenfalls nutzt. Das sind ja medizinische Blutegel,
Ja, die gelten daher als rein. Ja. Genau. Genau und deswegen muss man die halt auch so ziehen, ne? Und darf die nicht einfach.
Ja zu Hause halten und dann an exklusive xbeliebige Pferde ansetzen oder man sollte sie halt.
Mein Pferd benutzen und auch wenn möglich nur einmal. Ja. Genau. Hast du schon mal welche zweimal benutz.

[5:51] Nee, aber ich man hört ja die willsten Storys darüber, also ähm die ich hatte mal eine Steilkollegin, die hat dann wirklich ihre Blutegel nur für ihre Pferde benutzt. Mhm. Aber zu Hause ähm.
Aquarium gehalten und äh mehrfach angesetzt. Ah, okay. Ja.
Also wir haben das damals auch äh in der Ausbildung auch tatsächlich mal äh gemacht, dass wir die Blutegel aufgehoben haben und äh da war dann nach einer Zeit haben die.
Bist du gut bekommen? Hast du paar schöne Schwungen, aber so kleine Blutdecken. Ja. Ja, das kann. Also wir haben die nicht mehr, äh, wir haben die nicht mehr benutzt, wir haben die nicht nochmal angesetzt.
Aber das war auch schon ganz schön. Normalerweise sollte man die ja dann
Sei Mädels, es ist ja Medizinprodukt und das darf er nur eigentlich nur einmal benutzen und deswegen sollte man die eigens danach erledigen beziehungsweise. Ja. Es gibt ja sogar ein Rentnerteilchen Deutschland, wo man die dann äh hinschicken könnte, ne.
Ja, das stimmt, aber ja, weiß ich nicht, ob man die da hinschickt. Äh.

[6:55] Wie lange leben die da dann noch? Äh werden die gefüttert oder nicht, ist ja immer so. Mh
Frage, ne? Und da auch ehrlich gesagt nicht so wirklich mit beschäftigt, aber was äh ist denn deiner Meinung nach die humanste Methode, was man danach, also nach dem nach der Therapie mit den Engeln macht.

[7:14] Also ich glaube, dass ein Fähren diesen Mastermethode für die.
Schieres, na? Also ich finde qualvoll Enden äh beim verhungern ist schlimmer als wenn man ja Schockgefriert, ne? Und dann quasi.
Daran verändert. Genau, so wird sie auch angegeben, ne, dass man diese da einschriert und dann denken die, ach ja, es ist Winter, es ist halt zum Schlafen,
Ja, genau. Genau. Okay, äh wenn du Blutengel angesessen, also du rasierst die Stelle,
gegebenenfalls rüttelst du dich noch ein bisschen an. Also ich weiß, es gibt auch Therapeuten, die äh haben da echt noch die wildesten Ideen, wie man das machen kann mit Haarschuhen, Pinksette und manche arbeiten mit abgeschnittenen ähm,
Spritzen, um die auch genau an die Stelle zu setzen. Ja. Ja.
Da gibt's ja echt auch noch äh ganz also da haben die Leute sich auf jeden Fall schon viel einfallen lassen, damit sie die nicht anfassen müssen,
Ja, das definitiv. Mhm. Ist ja auch erstmal, wie ich bin dann überwinde, um diese Tiere anzupassen,
wenn man da mit ein paar mal gearbeitet hat, dann geht's ja, wir machen ja nichts, aber ich glaube so Leute, die sich nicht dabei nicht auskennen, die haben dann schon wirklich äh.

[8:20] Skepsis diese Tiere anzufassen, weil die saugen überall dran, was sie kriegen können, ne?
Ja, wobei, also ich muss sagen, ich äh habe die ja dann auch nachdem meine erste äh Scheu so ein bisschen überwunden war damals.
Und auch ganz normal mit den Händen angefasst, so die sind mir dann auch schon mal hier so über den Arm gekrabbelt,
aber ich mein ja klar die saugen sich fest, weil die sich festhalten aber die beißen ja nicht innerhalb von zwei Sekunden zu. Mhm.
Also äh da muss man eigentlich auch keine Panik kriegen. Es ist nicht wie eine Wespe, die macht und dann äh sitzt sie da. Ja. Nee. Also was passieren kann da glaube ich
großartig nicht, ne? Also bis zum Blutlegel angesaugt ist oder angesaugt hat, das dauert ja auch ein paar Zeit, ne
Genau. Und ähm.
Wir hatten gerade schon mal kurz angesprochen, äh wie die Blutegel wirken. Magst da nochmal ein bisschen mehr zu erzählen, weil man sie einfach so vielseitig ansetzen kann? Das ist ja eigentlich ein sehr interessantes Thema.

[9:18] Ja, man kann die Blutwege ja wirklich bei bei ganz, ganz vielen Sachen an anwenden, ne? Wenn man irgendwelche ISG-Entzündungen hat oder.
Generell irgendwelche Entzündungen wie im Körper wirken oder an bestimmten Stellen.
Oder auch Pipacke zum Beispiel, kann man immer wieder Blutegel dran setzen. Dauert vielleicht ein bisschen länger, auch nicht unbedingt so ähm.
So schnell bis es halt wirkt, bis man eine eine Entwicklung sieht, aber trotzdem ähm bilden sie ja was im Körper oder ja wirklich ja halt auch, dass man halt.

[9:58] Ja, die Parke so ein bisschen minimieren kann, ne? Mhm. Oder ja, generell ähm.

[10:05] Sehnenschäden, ganz, ganz viel, habe ich auch selbst schon ähm entfernt mit Therapie, an Sehnenschaden.
'ne super super Heilungschancen. Mhm. Generell Hematombildung, wenn sich ein Pferd weiß ich nicht, einen Sturzflug gemacht hat über die Wiese oder so, ne? Und hm. Irgendwo einen Heimatturm hat.
Arthrose, ne, wie gerade schon gesagt, mit dem mit der Sportgeschichte kann man halt auch immer wieder.
Wunderbar Blutegel ansetzen. Genau. Ja, aber sie halt auch so vielfältig sind, ne? Und ja die Schmerzlinderung werden eigentlich immer einen.

[10:43] Ja, das stimmt
ne? Das liegt ja daran, dass du die Blutegelbände beißen, die saugen ja nicht einfach nur Blut raus, sondern die geben ja auch ihren Speichel ins Gewebe, arabisch,
Rücken ganz Gewebe genau ja. Genau und dieser Speicher, der wirkt dann entzündungshemmend und bisschen blutverdünnend. Das heißt ähm
Ich bin ja immer großer Fan davon, die Selbstheilungskräfte auch in Gang zu bringen
Das heißt, die Blutegel, die kann man hier wirklich ganz lokal ansetzen, da wo das Problem liegt, ne? Also sei es am Sprunggelenk, sei es im Huf oder an der Sehne oder bei einem Hämaton, das ja theoretisch überall am Körper auftreten kann und ähm.
Dann kommt dieser Speichel,
Der das Ganze da, ja der einfach mal ein bisschen Bewegung reinbringt in das Ganze, ne? Der, der verflüssigt das Blut ein bisschen und der ähm wirkt entzündungshemmend, da kommt ein bisschen Bewegung einfach in das in den Ort, wo es gerade sinnvoll ist äh und dann
So wirken wie Blutegel und allein schon aus dem Grund sind die auch so vielfältig, ne? Weil so kann man sich ja dann auch erklären, warum zum Beispiel Hautprobleme wie Mauke ähm dann durchaus auch besser werden können.

[11:46] Ja, definitiv. Und es wirkt auch, glaube ich, immer noch ein bisschen weitergehend. Also es wirkt halt nicht nur in dem Bereich, sondern es mach,
wirkt halt dann im ganzen Körper und das regt, glaube ich, auch ähm ja gewisse Heilungsprozesse im Körper nochmal an, ne? Allein schon durch die
durch das Ganze aufforderndes Immunsystem, mehr zu arbeiten, ne, werden ja noch andere Prozesse in Gang gesetzt. Ja, das glaube ich auch. Na jetzt ist äh der Blutegel ja auch so eine kleine Form vom Aderlass,
der ja auch früher sehr sehr oft benutzt wurde mittlerweile nicht mehr so, aber er kommt in der Pferdemedizin tatsächlich auch noch vor. Ja. Ja. Ja. Dann,
Also man findet zwar nicht mehr viele Therapeuten, ich persönlich hab das auch schon mal gemacht und Aderlass, aber es ist ein anderes Thema, das wird ein anderer Podcast ähm es ist ja auch so, dass die Wunden noch sehr lange nachbluten.
Ja. Ja. Ja.

[12:46] Also im Prinzip sage ich den den Patienten oder den den Kunden eigentlich immer, dass sie das einfach nachbluten lassen sollen. Mhm. Pferde sollen halt sich bewegen, die sollen ganz normal in der Box stehen müssen, jetzt ja nicht unbedingt im Dreck stehen oder auf die
in in den Matsche oder so gehen, aber,
ich verbinde da in der Regel nicht und sage halt man muss das halt oder man darf es ja auch eigentlich gar nicht abschnüren, ne? Das Blut muss heraus und das was die Blutegel saugen,
Das Gleiche verlieren sie ja dann nochmal in der Nachblutung, die Pferde und das muss genauso raus wie das Blut, was die Blutegel halt raussaugen. Mhm.
Ja. Also es gibt ja auch äh im im Prinzip immer dieser Grundsatz, solange es äh rausblutet, kann kein Bakterium reinkommen. Äh ja. Also da braucht man eigentlich auch keine Angst haben vor einer Infektion, die irgendwie von außen kommt,
Hast du ähm ja.

[13:43] Ist bisher bei mir auch noch nie was passiert. Also genau, das wollte ich jetzt auch fragen. Ja. Ob du schon mal komplett ab. Ja. Also ausprobieren lassen, ja. Ja.
Also ich habe auch noch nie festgestellt, dass irgendwelche ähm bemerkenswerten.
Krankhaften Veränderungen nach dem Blutegelbiss äh dann nochmal erneut auftreten aufgrund des Blutegels, ne? Also einen Fundeninfektion, das habe ich noch nie erlebt. Na, ich auch nicht. Nee.

[14:11] Genau, vielleicht sind die Pferde doch einfach nicht so empfindlich. Hm, ja, sogar eher ganz im Gegenteil, ne, wenn die dann gewissen haben, dass es dann halt wirklich,
dass die Pferde sich direkt äh besser bewegen können, ne? Ja. Im Hufreheschub äh nach dem Fußspiegeln sind eigentlich erleichtert,
Ja, so ein bisschen Druck aus dem Buch raus ist, ne? Damit sie sich ein bisschen besser bewegen können. Wie viel Blutegel setzt du an an so einen Huf, wenn beim Hufrehe, also wenn der Fall von Hufrehe eine getroffen ist? Ja, auch stand so drei bis vier, manchmal sogar mehr, je nach,
nachdem wie groß der Rup auch ist, ne? Ja. Aber so, also man man soll ja eigentlich beim Pferd immer mindestens zwei ansetzen. Mhm. Ähm und,
je mehr desto besser und desto so viele wie Weißen, aber so drei bis vier setze ich eigentlich tatsächlich immer an. Mhm. Rund um den Hof.
Ja. Das äh denke ich auch für so einen Huf, äh da muss man ja schon eine ganze Menge dann auch. Dadurch, dass das ja dann auch oben offen ist, dann kommt der ganze Druck da auch mal raus, ne? Und es kommt halt quer, ne? Ein frisches Blut, neues Blut,
was dann auch die Heilung.

[15:15] Ja unterstützen kann, sagen wir mal. Ne, man muss ja auch immer ein bisschen vorsichtig sein, was man für Heilversprechen macht, aber ähm ja. Ne?
Ähm wir wollen hier ja natürlich auch nichts versprechen und
alle Therapien sind natürlich auch immer im ja eigenen Ermessensraum und am besten für Blutegel auch ein Therapeuten rufen, wobei ich aber auch äh schon Blut ähm
Pferdebesitzer gesehen habe, die selber die Blutegel auch ansetzen
es ist jetzt auch wenn man den Ekel überwunden hat und sich da so ein bisschen auskennt, ähm, ist das jetzt auch kein riesengroßes Hexenwerk
und ich erfinde so grade auch Pferdebesitzer, die es aus dem medizinischen Bereich kommen, also ich sage jetzt mal Krankenschwester oder ähm irgendwie sowas in der Richtung. Äh die sind da ja auch schon mal ein bisschen mutiger, die gucken sich das dreimal an und danach machen die das selber.

[16:05] Ist ja auch das einfachste eigentlich, ne? Also.
Ähm viel falsch machen kann man nicht, wenn man die Blutegel richtig behandelt, sage ich mal und äh mit denen halt richtig umgeht,
ähm ja, dann beißen sie und wenn sie abfallen, dann werden sie halt wieder eingesammelt und äh eingefroren, ne
Genau, genau. Ich habe auch äh tatsächlich äh hier direkt neben meinem Wohnhaus, also das sind nur hundert Meter, habe ich eine Apotheke, die auch Blutegel führen. Also, die haben die zwar nicht vorrätig da,
Ja. Ja. Aber äh deswegen habe ich das auch schon ganz oft äh also das vielleicht mal so ein Tipp an äh den ein oder anderen Therapeuten.
Ist ja auch immer so eine Sache, was man da so mitbringt, ne? Manche wollen das ja auch nicht, die sagen dann zu den Besitzern kauft das selber, was ich an dein Pferd ansetzen soll oder was du selber ansetzen möchtest.
Und die Apotheken, die führen die jetzt, ne, wie gesagt, nicht unbedingt vorrätig, aber äh die können die durchaus auch bestellen,
und die sind da auch jetzt preislich nicht irgendwie wahnsinnig viel mehr als wenn man die jetzt ähm über so einen Fachhandel bezieht. Na ja, das stimmt. Eigentlich sind die alle so.

[17:10] Im Rahmen preislich. Ja. Bitte sagen, ja. Ja. Ja. Ja. Also,
hat man zwar auch schon mal die wildesten Sachen gehört, aber ja, kann man ja auch,
Therapeut kann ja auch was anderes nehmen als er zahlt, das weiß man ja auch nie, ne? Also das stimmt
aber auch die müssen eben. Das ist ja auch nicht so einfach. Ja, das rechte
Genau. Und jeder der es macht, macht auch ganz wundervolle Arbeit. Und apropos wundervolle Arbeit
magst du vielleicht was sagen in welchem Bereich so lokalen Bereich du unterwegs bist, das heißt wenn jemand Interesse hat, dann kann er sich ja durchaus mit dir auch in Verbindung setzen, wenn er bei dir in der Nähe wohnt. Ja, sehr gerne. Also ich kann mal so aus dem Kreis Unna, ne,
Fahrrichtung Dortmund, Menden, Sauerland, die Richtung.
Bin natürlich würde mich immer freuen, wenn sich jemand meldet, der dann.

[18:05] Therapien in Anspruch nimmt. Definitiv, ja. Genau. Ich habe deine ähm,
Kontaktdaten und äh Facebook auf Instagram natürlich alles entsprechend in den Shownotes verlinkt. Wünschst du jetzt äh zum Ende hin noch irgendwie einen Tipp bezüglich Blutegel möchtest du noch irgendwas.

[18:26] An die Hörerin weitergeben. Ja, also Blutegel sind eigentlich äh wirklich klein und so.

[18:36] Dunkel und so schwarz wie auch aussehen, aber es sind wirklich wunderbare Tiere, die man auch wirklich ähm vielfältig und eigentlich viel häufiger nutzen sollte halt als direkt ähm.

[18:49] Dich unterkriegen zu lassen, das ist immer noch mal ein Versuch wert, äh, bei bestimmten Situationen diese Blutegel mal auszuprobieren. Man kann nicht viel falsch machen, man kann nicht.
Ja, man kann's eigentlich nur äh positiv sehen und das Ganze nutzen dann. Genau.
Das sehe ich aus und das würde ich auch sagen. Blutegel sind immer noch ein Versuch während bei allem, was am Bewegungsapparat grad nicht so richtig ist. Ja, eigentlich, genau. Ja. Definitiv,
Super, vielen Dank, Vivien, dann danke ich dir für das Gespräch. Und sehr gerne. Man sieht sich nochmal. Bis dahin. Genau. Tschüss. Tschüss.
So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach diesen Podcast
oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online Punkt com. Dort gibt es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest.
Und äh ansonsten würde ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: