Dezember 4, 2020

Es gibt nur sehr wenige Möglichkeiten die Seele und den Geist in eine Behandlung mit einzubeziehen. Was also tun, wenn das Pferd Angst, Traurigkeit oder auch Traumen einfach nicht loswerden kann?

Nur selten gibt es Schulmediziner, die sich nicht anerkannten Heilmethoden öffnen. Dr. Kirschbaum ist so eine Rarität. In Ihrer Online-Sprechstunde hilft Sie, auch wenn ein Vor-Ort-Termin nicht möglich ist. 

Bachblüten gehören, neben der Kräuterheilkunde, fest in ihr Repertoire. Wie sie dazu kam, erzählt sie im Podcast "Bachblüten".

Dr. Katrin Kirschbaum biete Online-Sprechstunden an.

Wer ist Dr. Katrin Kirschbaum?

In meinen langjährigen Erfahrungen in der Pferde- und Kleintiermedizin bin ich bei den Erkrankungen unserer tierischen Begleiter immer wieder an Grenzen gestoßen, die mich veranlasst haben, mich mit alternativen Heilmethoden zu beschäftigen. Mein Weg führte mich zur schamanischen Heilarbeit für Tiere in Zusammenhang mit der Tierkommunikation und dem Einsatz von Heilkräutern. Während meiner tierärztlichen Beratung fühle ich mich in die Seele deines Tieres ein und kann dein Tier somit ganzheitlich unterstützen.

Ich verbinde somit die veterinärmedizinische Schulmedizin mit meinen tiefen parasitologischen Kenntnissen, den Vorteilen alternativer Heilmethoden und dem individuellen Einfühlen in die Bedürfnisse deines Tieres.

Transcript

[0:00] Ein Hinweis gemäß Paragraph drei des Heilmittelgesetzes. Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht weise ich dich darauf hin, dass es sich um Verfahren aus der alternativen Medizin handelt.
Diese haben weder eine nachgewiesene Wirkung, noch sind sie medizinisch anerkannt. Ich darf dir keine Heilversprechen machen, das möchte ich auch gar nicht
Ich möchte dir lieber Inspiration geben, dass es noch einiges zwischen Himmel und Erde gibt, was du weder hören, noch sehen, noch fühlen kannst. Lass dich vielleicht einfach inspirieren für deinen persönlichen Fall, also für eine persönliche Beratung bitte immer einen ausgebildeten Therapeuten vor Ort
mich oder natürlich auch meine Gesprächspartner direkt anschreiben oder kontaktieren. Die Kontaktdaten findest du natürlich in den Shownotes.

[0:42] Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Episode von Pferdegesundheit. Diesmal wieder eine Episode aus dem Adventskalender. Ich habe euch eine interessante Therapiemethode mitgebracht. Es geht heute um die Bachblütentherapie. Und ähm
ja einige äh oder die meisten Tierärzte sind ja tatsächlich totale Verfechter der Schulmedizin. Ich habe aber eine gefunden, die das nicht ist und
Die Bachblütentherapie auch in ihrer Sprechstunde mit anwendet und zwar die Doktor Kathrin Kirschbaum von der Tiersprechstunde Punkt DE
Sie ist eine kräuterkundige Tierärztin, seit über zehn Jahren beschäftigt sie sich auf der ganzheitlichen Ebene
mit den Tieren, mit verschiedenen Tieren, hat dazu eine Online-Sprechstunde, da gehen wir aber gleich im Laufe des Gesprächs auch nochmal drauf ein und ähm ja, Katrin, ich freue mich, dass wir heute über Bachblüten reden.

[1:33] Danke Sabrina, danke für die Einladung.
Schön, dass du da bist. Es ist ja immer total spannend, da mal so eine etwas exotische Tierärztin zu haben und du arbeitest auch noch online. Gehen wir jetzt gleich ein bisschen näher drauf ein. Aber erzähl mir doch erstmal Bachblüten, was machen denn Bachblüten überhaupt?

[1:49] Ja. Also ich setze Bachblüten bei Hunden, Katzen und Pferden ein
und Bachblüten können halt ganz viel Bachblüten können zum einen bei physischen Erkrankungen unterstützend wirken, aber sie können auch Einfluss nehmen auf Verhaltensweisen und Gemütszustände.
Das heißt, wenn du beispielsweise ein Tier hast, ich denke jetzt mal an eine Katze, die irgendwie
Stress zu Hause hat und vielleicht in die Ecken pinkelt oder Haufen in die Ecken macht oder.
Tapeten vor der Wand nimmt und man sich fragt, wieso, weshalb, warum macht sie das.
Mhm. Dann kann man äh die Bachblüten einsetzen, um hier mal ein bisschen zu schauen, was es denn hier eigentlich los und wie.

[2:35] Wie kann ich dir helfen äh dein soziales Verhalten oder dein soziales Verhalten in deinem Zuhause ähm so ein bisschen besser.

[2:45] Alltagstauglich zu machen oder wie so dass du besser mit deinen Menschen zusammenleben kannst. Und das geht natürlich hierbei
aber ich setze die Bachblüten genauso ein, wenn ich zu Tieren komme, die eine schlimme Diagnose bekommen haben, beispielsweise eine Tumordiagnose. Mhm. Dann ähm ist es nicht nur so, bei uns Menschen so, dass es
dass diese Tiere totale Angst haben. Also ich meine, wenn wir eine Tumordiagnose kriegen, wir sind
außer Rand und Band. Wir wissen überhaupt nicht mehr, wie bei uns im Kopf rattert es. Wir haben Angst, wir haben Angst, was die Zukunft bringt, wir haben Angst äh äh loslassen zu müssen. Es ist einfach nur schrecklich
Mhm. Äh ohne dass ich das eh selber persönlich erlebt habe aber es ist einfach so, was so eine Diagnose mit uns macht und
vielleicht können sich das Menschen nicht so ganz vorstellen, aber meine Erfahrung ist einfach, dass es Tieren genauso geht.

[3:43] Die haben auch solche Ängste. Tiere haben genau solche Ängste vor solchen ähm solche Diagnosen zu bekommen, die machen sich genauso einen Kopf und die haben genau so eine große Angst, ihre geliebten Menschen loszulassen, wie das.
Bei uns ist. Und meine Erfahrung ist einfach, weil ich sehr viele ähm Tumorpatienten behandle. Mhm.
Wenn ich erstmalig mit denen Kontakt aufnehme, dass die häufig in einer extrem gestressten, ängstlichen ähm in einem extrem gestressten, ängstlichen Zustand sind und über Bachblüten, das ist ehrlich gesagt erstmal so das Erste, was ich tue, über Bachblüten hole ich die erstmal
Ja, zu ja, sagen ins Hier und Jetzt, eigentlich haben Tiere nicht so sehr das Problem ins Hier und jetzt sind eigentlich ganz gut im Hier und Jetzt, aber ich kann damit erstmal Ängste lösen
vielleicht kann man ja dann hier an der Stelle auch nochmal kurz erwähnen, dass die Bachblütentherapie eine der ganz wenigen, auch in der Alternativmedizin, eine der wenigen Therapien ist, die die Möglichkeit hat.
Auch auf diese seelische Ebene zu gehen. Ne? Ja, das hat man ja halt nicht ganz so oft.
Aber da genau damit kann man halt Gemüts zustehen, eine Emotionen und weiteres auch.

[4:58] Ja behandeln, ne? Man darf das ja immer so nicht sagen, Harzneimittelgesetz, ja. Äh wir dürfen ja auch nicht heilen, aber trotzdem kann man das Ganze damit so ein bisschen griffiger und so ein bisschen abschwächen. Ähm halt.
Einfluss nehmen, ne? Einfluss nehmen, danke positiven Einfluss nehmen, auch vor allem auf äh Situationen, die einfach emotional extrem schwierig sind, ne, in in egal in welche Richtung.
Genau. Ähm kannst du uns vielleicht mal kurz erklären, wie die Bachblütentherapie so entstanden ist und vor allem auch wie du dann dazu gekommen bist?

[5:27] Ja, also der Herr Bach.
Habe mich mit der genauen Geschichte jetzt nicht auseinandergesetzt, aber der Herr Bach ähm hatte wohl ähm die Idee, dass er sagte, jede Pflanze macht oder jede Blüte
kann etwas anderes in uns bewirken.
Beim Menschen. Mhm. Und wann hat der sich mit den einzelnen Blüten auseinandergesetzt und hat geschaut, was macht das mit mir? Was macht das mit meinem Seelenzustand? Was macht das mit meinem Gemüt? Wie fühle ich mich dann? Und.

[6:01] Hat das halt erarbeitet. Mhm. Und wie kam ich dazu? Ja ich.

[6:11] Von deinem Fohlen erzählt. Stimmt. Gut, ich habe gut, okay, gut, dass du sie jetzt nochmal sagst. Ja, also
ein Punkt war, wo ich das halt auch wirklich beobachten konnte. Ich habe vor zehn Jahren einen Fohlen direkt am ersten Lebenstag gekauft, ein Islandfohlen
den in das ich mich verliebt habe, das musste es sein, das wurde sofort gekauft.
Und für dieses Fohlen habe ich sozusagen eine Art Mutterwolle erstmal übernommen, weil für mich war das ganz neu. Ich habe jetzt plötzlich einen Fohlen und ich habe täglich auf der Weide gesessen und meinen Fohlen einfach beobachtet und dabei fiel mir auf.
Dass dieses Fohlen, was Zugang zu vielen Pflanzen und vielen Kräutern hatte, also es war eine sehr kräuterreiche Wiese.

[6:58] Dass der wirklich von Grau zu Kraut gegangen ist und intensiv auf den einzelnen Kräutern rumgekaut hat und.

[7:07] Und man hat es richtig gesehen, er hat nicht nur auf dem einzelnen Kraut hoch rumgekaut, um um zu gucken.
Wie schmeckt es, sondern es kam mir vor, als wenn er fast über den einzelnen Kräutern meditiert hat, um zu gucken, was macht das mit mir? Was ist das, was macht das.
Was kann da? So war mein Eindruck, so hab ich das damals schon wahrgenommen und ähm.

[7:34] Ja und das dann später mit den eingesetzten Bachblüten, das macht für mich einfach Sinn und ich hab's ehrlich gesagt von meiner Heilpraktikerin gelernt, die das erfolgreich bei mir eingesetzt hat, wenn's mir nicht so gut ging.
Ähm dann hat sie geschaut, welche Bachblüten ich brauche und.
Und so habe ich das letztendlich für das Tier übernommen. Das ist total verrückt. Also es ist so irre, wir haben ganz, ganz viele Therapien, die wir auch an uns selber spüren können.
Selber auf uns auch Auswirkung haben, die auf unsere Tiere genauso gut
wirken. Also da sind man hat man ganz oft dann auch Vergleiche und parallel, weil das, was mir gut tut, da gehe ich ja davon aus, dass es mein Pferd irgendwo auch gut tut, ne? Vor allem in dem Bereich.

[8:19] OK ähm magst du uns noch vor ein paar Fällen erzählen, die du einfach in deiner Praxis auch äh
kennengelernt hast. Du arbeitest ja jetzt, das ist ja das Besondere bei dir, du arbeitest einmal online und einmal offline bei dir zu Hause im Kreis Köln ähm
wie läuft das ab, wenn Kunden äh oder wenn Patienten zu dir kommen.
Ja. Äh vielleicht möchte ich eben nochmal ganz kurz auf das, was du vorher gesagt hast. Ja, natürlich
bevor ich die zweite Frage gleich vergessen habe, aber ähm es ist halt nicht so, dass alles, was beim Menschen einsetzbar ist, eins zu eins aufs Tier übertragen werden kann. Wir müssen da
und gucken, es gibt bestimmte Stoffe, die ähm beim Menschen verträglich sind und bei Tieren, nicht?
Und da muss ich ganz besonders an die Katze denken, die ganz besonders empfindlich ist und die einfach bestimmte Stoffe einfach nicht verträgt, weil sie in einfach.
An Stoffwechsel hat und weil sie in mit ihrer Leber nicht glykoronidieren kann. Also die Katze ist ganz besonders empfindlich aber
alles was ich einsetze ähm
ergründe ich vorher zutiefst, bevor ich es einsetze, auch wenn ich nur diese Eingebung habe, das ist jetzt das Richtige für dich. Ich ich überprüfe immer nochmal wieder das ich gekommen bin, ob das auch wirklich
für das Tier in Ordnung ist. Betrifft das denn auch jetzt speziell die Bachblüten.

[9:44] Weil das ist mir jetzt in Bezug auf Katzen nicht bekannt. Wie ihr bei Wachblüten sehe ich da weniger Probleme. Bei Kräutern oder Aroma oder sowas, ne? Genau. Ja.
Da bin ich ganz bald. Ich war jetzt mit den Gedanken eher bei Bachblüten, deswegen war ich so ein bisschen irritiert, das wäre mir jetzt neu gewesen, aber dann sind wir ja da auf jeden Fall wieder Paare ja.
Neue Springe mal so ein bisschen, weil ich halt in meiner Praxistätigkeit alles miteinander kombiniere, ne
Natürlich, wir haben ja auch noch ein weiteres Interview vor uns. Äh wir sprechen nächste Woche noch über Kräuter.
Kann man ja dem Hörer schon mal äh vorweg verraten. Genau. Okay.
Jetzt habe ich tatsächlich auch die Frage vergessen, die ich vorhin gestellt hatte. Ich gefragt, wie läuft das in meiner Praxis ab und wir ergänzen uns prima. Ja.
Muss ich mir das vorstellen? Und ich glaube, dass es wirklich mal schön das zu erklären, weil das, was ich mache.
Ist noch nicht das, was der Standardtierarzt macht. Mhm. Also.

[10:37] Zum einen habe ich meine Webseite und bin natürlich über meine Webseite zu finden und über meine Webseite kann man Termine bei mir buchen und dann kann man mit mir entweder per Videokonferenz eine Tiersprechstunde durchführen
und per Videokonferenz kann ich mir dann natürlich auch das Tier anschauen, ich kann das natürlich nicht komplett untersuchen
kann nicht das Herz abhören, ich kann nicht die Lunge abhören, aber.
Kriege von dem Besitzer ganz viele Informationen und ich sehe das Tier und mit meiner langjährigen, praktischen Erfahrung ähm komme ich da schon auch zu Ergebnissen
Mhm. So, das ist die eine Möglichkeit. Ähm die weitere Möglichkeit ist, dass ich hier im Umkreis von Köln Hausbesuche mache
und wenn ich einmal das Tier untersucht habe, den Besitzer persönlich kennengelernt haben, habe dann es besteht die Möglichkeit, dass wir sagen ähm den nächsten Besuch machen wir online
Mhm. Einfach, weil ich mir dann schon mein eigenes Bild von diesem Tier gemacht habe und auch von der Tierbeziehung gemacht habe und so dass wir dann online und das ist natürlich für den Tierbesitzer kostengünstiger, als wenn ich da direkt hinfahre. Mhm. Weiter.

[11:47] Können. Also das
auch viel. Ich habe Kunden, um von ganz oben Norddeutschland bis ganz unten Süddeutschland. Ähm es geht auch in Richtung Österreich, im deutschsprachigen Bereich weiter
Ähm aber ich habe genauso gut äh Patienten hier im Bereich Köln, Gummersbach, ähm Rösrad, alles was hier so
in der Gegend ist. Und da behandle ich Hunde, Katzen und Pferde, Katzen, besonders deshalb.

[12:17] Weil du kannst dir vorstellen, dass viele Katzen Stress damit haben, zum Tierarzt zu fahren, eingefangen, zu
werden in die Kiste zu kommen, Auto zu fahren, dann ist möglicherweise schon mal die ganze Kiste vollgepullert, bis man beim Tierarzt angekommen ist, ob man im Wartezimmer, zwischen Hunden, mit seiner Katze hat
Herze, Stress und ich meine, muss ich dir nicht sagen, aber wenn dein Tierstress hat, hast du auch Stress. Das heißt.
Ein Tierarztbesuch für manchen Katzenbesitzer ist mit ganz schön Stress und da drinnen bunten und es ist natürlich viel bequemer und angenehmer das einfach über vom Sofa aus mit seinem Handy machen zu können
wenn die Katze schnurrend auf deinem Schoß sitzt. Ähm
und halt auch keinen Stress empfindet. Das ist natürlich eine Möglichkeit und es gibt ganz, ganz viele wirklich ängstliche Hunde, die
auch den totalen Stress beim Tierarzt haben, die einfach diese Form der Behandlung einfach vorziehen. Nicht nur die Hunde dann auch ihre Besitzer
Ja. Aber ich kooperiere auch mit Tierärzten und ähm dann überweisen mir Tierärzte ihre Patienten, das habe ich jetzt besonders beim Pferd einige Male erlebt
und das ist natürlich auch sehr schön, sich mit Tierärzten dann austauschen zu können.

[13:38] Das glaube ich. Fragen, du bringst nochmal einen anderen Blickwinkel drauf. Wir sind hier unmedizinisch kommen wir jetzt hier gerade nicht weiter. Was kannst du machen, wie kannst du mir helfen mit.

[13:49] Deinen Möglichkeiten. Ja. Ja. Ja. Und da läuft spielen einfach Bachblüten eine große Rolle. Ist definitiv so.
Das glaube ich dir, das glaube ich dir. Also das heißt, wenn jetzt jemand gemerkt hat, hey okay, ich habe hier ein Pferd oder einetwegen Hund oder eine Katze, ne? Manchmal selten haben sie, die Tiermenschen ja nur ein Tier. Ähm.

[14:08] Die können sich bei dir über deine Internetseite melden.
Und dann kann man da nach einem Termin schauen, ähm gerade bei Angstpatienten oder halt alle Situationen, die emotional einfach schwierig sind.

[14:21] Vor allem dann auch in Bezug auf Bachblüten kontaktieren und du hilfst dann auf jeden Fall weiter, egal letztendlich wo man wohnt und wenn man in der Nähe von Köln wohnt, dann kann man dich auch nach Hause quasi einladen.
Genau. Kommt hier super.
Cool. Ich denke, das war auch schon äh sehr interessant und äh die Hörer haben bezüglich Bachblüten auch einen ganz guten Einblick bekommen und sehr interessant, dass es vor allem halt auch formal von der Tierärztin nach außen getragen wird. Ich danke dir sehr für das Gespräch, liebe Katrin.
Und ja, ich freue mich aufs nächste, es kommt ja noch eins und äh dann geht's auf jeden Fall nochmal richtig rund, weil dann erzählt's uns nochmal ein bisschen mehr auch aus deinem tierärztlichen Praxisalltag.
Ja, sehr gerne. Alles klar. Supi. Bis dann, ne? Danke. Tschüss.
So, wenn du weiter informiert sein möchtest über natürliche Pferdegesundheit und alternative Heilmethoden, dann abonniere doch einfach diesen Podcast.
Oder schau einfach mal vorbei auf WWW Pferdegesundheit Minus Online Punkt com. Dort gibt es sogar eine Akademie, falls du mehr wissen möchtest.
Und äh ansonsten wollte ich mich freuen, wenn wir uns bei Facebook und Instagram sehen. Bis dahin, tschüss.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: