September 17, 2020

Das Pferd geht durch. Es tritt aus dem nix. Longieren ist kaum möglich. Kurz: Dein Pferd ist manchmal unberechenbar? Du hast schon so viel probiert, doch so wirklich kriegst du diese Unarten nicht raus? Ich habe dir heute vier Möglichkeiten und Denkanstöße mitgebracht, wie du deinem Pferd auf seelischer Eben helfen kannst um energetisch wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dann kann man an diesen "Aussetzern" anfangen zu arbeiten.

Jedes Pferd kann einen Moment der Unberechenbarkeit haben und meistens ist es nicht vorhersehbar.

Links zu Dingen über die ich spreche:

Komm in meine Facebook-Gruppe "Pferde natürlich begleiten"

Klick auf das Bild

Transcript

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Episode von Pferdegesundheit.
Bin Sabrina Holländer, ich freue mich, dass du wieder mit dabei bist. Und heute habe ich ein Thema aus einer Facebook-Gruppe aufgegriffen, da war nämlich eine Userin, die schrieb, was man denn tun kann, wenn das Pferd unberechenbar ist. In dem Fall war es so, dass.
Immer mal wieder, wenn sie ausgeritten ist, das Pferd aus dem Nichts umdrehte und im vollen Galopp nach Hause rannte, mit festem Rücken gestreckten Hals. Sie hatte null Chance, noch irgendwie einzuwirken.

[0:33] Und äh sie hatte zwar schon viel trainiert, es wäre auch schon deutlich besser geworden, aber jetzt hätte sie eine neue Ratbeteiligung und jetzt fängt das Pferdchen an, genau diese Episoden mit der neuen Reitbeteiligung wieder
anzufangen. Na ja, ich sage mal so, leider war das natürlich nicht in meiner Facebook-Gruppe. Ich habe ja auch nochmal den Namen geändert. Ich bin da noch nicht so ganz ähm
Ja, hintergekommen, was die User, die noch nicht in der Gruppe sind, denn am meisten ansprechen und tatsächlich heißt sie jetzt "Pferde natürlich begleiten".
Und ja, wenn solche Posts, also du darfst gerne in meiner in meine Gruppe kommen und da dann auch.
Dann würde ich auch sehr ausführlich der Antwort darauf geben. Ähm, somit mach ich das jetzt hier, so ist es auch für alle verfügbar und
Ich gehe da jetzt dann mal drauf ein. Was macht man denn, wenn ein Pferd unberechenbar ist, ja? Das kann die Episoden im
Ähm auch beim Ausreiten sein, das kann auch äh Hängerverladetraining oder.

[1:24] Tritte auf einmal, also das es gibt ja mehrere Möglichkeiten, wo das Pferd einfach eine Reaktion zeigt, womit wir nicht gerechnet haben und.

[1:32] Das Problem an der Sache ist halt immer, da muss, muss man sich immer vor Augen führen, wir haben es mit einem Lebewesen zu tun, was nicht.

[1:40] Platt gezähmt ist, ja? Also Herde sind auch immer ein Stück weit noch filt und dementsprechend auch unberechenbar.
Sie wiegen ein Vielfaches von uns und deswegen ist das Verletzungsrisiko doch sehr sehr hoch. Gerade
wenn man ein, ja, ein eigenes Pferd hat oder ein Pferd hat, mit dem man viel zusammenarbeitet, als aufs Vertrauensverhältnis eigentlich sehr groß. Ähm und dann wird man halt auch schnell sehr unvorsichtig. Es ist halt die Frage, Pferde, die so reagieren, ob sie denn eigentlich krank sind.

[2:05] Da gibt es die ganz klare Antwort drauf, jain.
Also irgendwas so zwischen ja und nein. Vielleicht zeigt das Pferd aktuell noch keine körperlichen Symptome, aber es scheint ja die Psyche vielleicht irgendwie nicht in Ordnung zu sein. Also zumindest, wenn ich jetzt mal an diesen Ausritt denke, wo das Pferd im vollen Galopp wieder wegrennt
Es das Pferd bleibt, es ist und bleibt, wie ich schon gesagt, einfach ein wildes Tier, was nur zum Teil zehn wird, was wiederum schwierige Situationen mit sich bringt, was Lebensgefahr äh für dich bedeuten kann
mit dem im Hinterkopf, wie begegnet man denn solchen Situationen?

[2:38] Also ob ein Pferd krank ist in diesem Fall, na ja, da streiten sich die Geister drüber, mittlerweile ist es ja aber eher sogar und gäbe zu sagen
dass halt eine Krankheit, beziehungsweise das Gesundheit nicht das Fehlen einer Krankheit ist
sondern dass Körper, Geist und Seele dazugehören und Körper, Geist und Seele. Na ja, da darf man dann hier vielleicht schon wirklich davon ausgehen, dass irgendwo bei Geist und Seele ein kleiner Knackpunkt ist
ob das jetzt eine Krankheit ist, ne? Wie gesagt, da möchte ich jetzt und hier gar nicht drüber urteilen, aber irgendwas stimmt ja da nun mal nicht.
Denke alle, die Pferde haben, sind sich auch darüber sicher, dass ein Pferd auch fühlen kann, ja? Damit meine ich zum Beispiel, was auch immer ganz äh häufig unterschätzt wird, ist zum Beispiel Trauer.
Ja? Ob das jetzt so eine Trauer ist, wie wie wir das ähm empfinden, wie wir Menschen das empfinden,
weiß ich nicht. Also da kann man auch sicherlich auch nochmal an anderer Stelle drüber streiten, aber hm ein Pferd ist schon äh
hat schon damit zu kämpfen, wenn man zum Beispiel den Stall wechselt, ist es aus der gewohnten Umgebung rausholt oder wenn sein bester Kumpel stirbt oder irgendwie sowas ähnliches und ich denke, das ist mit Gefühlen wie Trauer auch schon zu vergleichen. Das Gleiche gilt auch irgendwo für Angst. Ja, Pferde sind ja nun mal auch Fluchttiere, das heißt, wenn Gefahr droht, wollen die abhauen
Und die Erkenntnis dessen nutzt uns alles nichts, wir müssen überlegen, wie wir aus solchen Situationen herauskommen oder wie wir unserem Pferd daraus helfen und hier ähm muss auch im Prinzip ganz klar mal überlegt werden, was denn sinnvoll ist, ob wir das selber schaffen.

[4:03] Vielleicht auch als Laie, ja? Ähm vielleicht bist du aber ein Feindfühliger Mensch und äh schaffst das. Oder ob man vielleicht ein.
Ein Experten jemand Fremdes, den das Pferd vielleicht auch neutral gegenüber stehen kann. Na ja, ob man die hinzuzieht. Und da gibt es nämlich dann auch mehrere Wege, die man ähm einschlagen kann.
Da habt ihr jetzt den Hund im Hintergrund gehört. Ähm ja, also es gibt mehrere Wege, die man einschlagen kann
Zum einen ist das die Homöopathie, die bietet da total wunderschöne Möglichkeiten, allerdings möchte ich hier dann auch direkt zu sagen, die Hymanpathie ist ein riesig großes, weites Feld.
Es gibt circa fünfzehntausend Mittel in der Homopathie, wovon auch ein Großteil mit auf die Psyche wirken kann,
und dann da das wirklich geeignete Mittel rauszufinden, das bedarf ein bisschen Übung, das sollte man nicht alleine machen. Ja, es gibt homöopathische Mittel, die man in Eigenverantwortung selbstständig anwenden kann
für alles weitere bedarf es tatsächlich schon ein größeres Auskennen in diesem Bereich und da möchte ich dich bitten einfach auch wirklich einen Experten ähm mit hinzuzuziehen.

[5:01] Ähm um da einfach nicht irgendwie, ja, ins Klo zu greifen. Ähm ein anderer Weg sind die Bachblüten
auch die Bachblüten ebnen dir den Weg zur Seele, zur Seele des Pferdes, vielleicht auch für dich selber, also es ist auch manchmal gar nicht so unlogisch, dass man halt Besitzer und Pferd auch gleichzeitig da, ja, behandelt letztendlich, ja? Therapiert, äh Bachblüten
ist eine ja ist eine Blüte ebenfalls die auch auf ähnlichem Weg wie in der Homöopathie hergestellt wird. Aber.

[5:29] Hier gibt es zum Beispiel auch schon so vorgefertigte Mischungen, weil die eigentlich nur auf die Seele und auf den Geist wirken, also nicht so sehr auf körperlicher Ebene, wie halt auch die Homöopathie das kann. Und ähm
wenn dein Pferd da allerdings tatsächlich irgendwie eine etwas tiefer greifende Problematik aufzeigt, dann wäre auch hier.
Naja, der Weg zum Experten durchaus auch der.
Zu wählen wäre. Der dritte Weg den ich dir noch vorstellen möchte ist eine ja eine Tierkommunikation.
Wirst du höchstwahrscheinlich so nicht selber können. Also gar keine Frage, ich bin fest davon überzeugt, dass du mit deinem Pferd auch kommunizierst. Jedoch ist diese Tierkommunikation, die findet auf andere auf einer anderen Ebene statt.
Und diese Ebene die gibt es wahrscheinlich bei jedem Mensch, aber nicht jeder Mensch kann und will diese Ebene auch öffnen. Also je nachdem wo du ja wie bereit und wie offen du dann da halt auch.
Ähm wäre es vielleicht auch mal sinnvoll, das auszuprobieren. Es gibt sogar gute Tierkommunikatoren, die das auch über die Ferne machen, das heißt, ihr müsst noch nicht mal vor Ort sein, das heißt, man kann auch mit denen irgendwie mal telefonieren, mit Foto oder irgendwas, die haben da so verschiedene Möglichkeiten dann
Kontakt zu deinem Pferd aufzunehmen und dann da einfach mal zu schauen, was los ist.

[6:39] Ich glaube sehr an die Tierkommunikation, ich glaube, dass es ein sehr, sehr hilfreiches, ein sehr sehr hilfreicher Weg ist, da auch weiterzukommen. Ich habe es selber schon gemacht, ich habe mehrere Seminare zur Tierkommunikation besucht, ich habe meine eigenen persönlichen.
Schönen und nicht so schönen Erfahrung gemacht, aber ich muss sagen, ich habe es immer geschafft mit den Tieren zu kommunizieren und die haben aber mir nicht immer nur Sachen gesagt, die ich hören wollte.

[7:01] Das geht auch. Genau. Ähm welches letztendlich für dich und dein Pferd das Richtige ist, das ist natürlich euch überlassen.
Aber ich möchte dir sagen, es gibt Hilfe. Also wenn dein Pferd unberechenbar ist in manchen Situationen, dann
suche dir Hilfe, hole dir Hilfe. Das bringt das alles wieder ins Gleichgewicht. Ja?

[7:20] Zum Thema Gleichgewicht möchte ich dann jetzt an dieser Stelle nochmal sagen
dass es ihr auch total wichtig ist, zum Beispiel wie am Anfang erwähnt, wenn dein Pferd im vollen Galopp irgendwie auf einmal losrennt und unberechenbar und nicht mehr lenkungsfähig gar nicht mehr beeinflussbar ist.
Das kann auch nochmal ganz andere Gründe haben wie zum Beispiel
körperliche Symptome, die aufgrund einer psychischen Problematik dann letztendlich ja irgendwie entstehen. Es gibt so Sätze wie welche laut es dir denn über die Leber gelaufen oder was hat dir denn auf den Magen geschlagen? Das ist letztendlich beim Pferd nichts anderes.
Ähm
Das heißt, vielleicht zeigt dein Pferd aktuell noch keine körperlichen Symptome, aber du kannst dir sicher sein, bei ungelösten seelischen Problemen ist eine Wirbellockade oder ein Magengeschwür, überall ein Leberproblematik
einfach nicht weit.
Damit du dein Pferd wieder schaffst im Ganzen zu sehen, vielleicht mit einer, mit einem ganzheitlichen Therapeuten an der Seite, dann ist es wichtig, dass ihr zusammen das Pferd wieder ins Gleichgewicht.
Und an dieser Stelle möchte ich dann auch nochmal erwähnen, dass es hier Therapeuten gibt, die zum Beispiel auch gerade mit diesem Gleichgewicht nochmal ganz anders arbeiten können.
In vielen Fällen passiert genau das noch mit einer Magnetfelddecke. Ich möchte und also ganz bewusst betone ich jetzt mal, dass eine Magnetfelddecke nicht dafür da ist, psychische Probleme zu ähm.

[8:33] Behandeln, aber eine Magnetfleischdecke kann den Körper und das Pferd wieder ins Gleichgewicht bringen. Und äh wie du weißt, ich bin da großer Fan der Firma Equimag.
Ist eine super coole Decke, die vom Preis-Leistungs-Verhältnis sensationell gut ist, im Gegensatz zu vielen anderen Magnetfelddecken auf dem Pferdemarkt.
Manchmal sind die sehr aggressiv ähm in ihrem Marketing
bei Equimmer, da wird hier nichts aufgedrängt, das ist ein absolut solides Familienunternehmen und wenn du mal bei den auf die Homepage guckst, ich verlinke sie dir natürlich auch nochmal in den Shornuts, dann findest du dort auch Therapeut
die auch allumfassend arbeiten oder zumindest Kollegen haben, mit denen die allumfassend arbeiten und dich da auch nochmal wirklich ganz im speziellen beraten können, wie du deinem Pferd helfen kannst.
Denn es ist halt oftmals, ja, dann nicht damit gegeben, dass man hier und da mal ein paar Tropfen und ein paar Globalis gibt, sondern gerade wenn so eine Problematik ist der Unberechenbarkeit
dann muss man wirklich an mehreren Stellen angreifen, mit dem Pferd trainieren. Letztendlich ist es so, dass egal welchen Weg du eingehst, egal ob Bachblüten, Homopathie, Tierkommunikation, du kannst dein Pferd lediglich dafür.
Offener machen, daran zu arbeiten.
Das heißt, du, das ist im Prinzip so der Beginn und danach folgt eine lange Strecke der Therapie und des Trainings und ja, des dran arbeiten.

[9:52] Und in diesem Sinne wünsche ich dir da jetzt erstmal viel Spaß. Scheu dich nicht die Hilfe zu holen, wenn du da Probleme hast, wenn du keinen Therapeuten findest bei dir in der Nähe, dann schreib mich gerne an. Meine E-Mail-Adresse ist Support at Pferdegesundheit Minus Online Punkt
komm und äh dann kann ich dir auch vielleicht helfen. Ja? So, in diesem Sinne, einen schönen Tag im Stall. Bis dann.


​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: