August 19, 2020

In 32 Episoden wurde viel erzählt! Höre hier ein Review zu allen Themen der Pferdegesundheit:

Ganzheitliche Sichtweise, Heilkräuter und Wunderpflanzen, Stoffwechselkuren und weitere sinnvolle Maßnahmen!


Links zu Dingen über die ich spreche:

Facebook-Gruppe "Kräuter und Co. für Pferde"

Transcript

[0:04] Hallo, schön, dass du wieder mit dabei bist zu einer neuen Episode von Pferdegesundheit. Ich bin Sabrina Hollender.
Und ich habe gerade festgestellt, dass heute schon Episode Nummer dreiunddreißig an der Reihe ist.

[0:16] Es ist Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, das heißt auch, wir haben jetzt schon zweiunddreißig Episoden, indem wir wirklich auch schon viel besprochen haben.
Viele Themen gehabt haben, viele Sachen.
Als Zipps als Empfehlung, Erfahrungsberichte, Expertengespräche, auf jeden Fall schon eine ganze Menge und deswegen möchte ich dir heute nochmal einen Überblick über die letzten Wochen geben, damit du.
Das, was du schon mal gehört hast, auch nochmal zurück in dein Gedächtnis rufst, oder andersrum auch, wenn du vielleicht eine Episode noch nicht gehört hast, vielleicht wirst du nochmal ein bisschen neugierig und schaust da nochmal zurück, weil's dich vielleicht doch interessiert
Wir haben angefangen, Anfang letzten Monat mit.

[0:56] Einer Episode, die da hieß, zwei Episoden in denen du äh zwei Situationen natürlich, in denen du den Tierarzt rufen musst. Und ähm um das nochmal ganz kurz zusammenzufassen, ähm sicher
geht es hierbei Ferne Gesundheit, um Alternative.
Heilmethoden, wo ich auch gerne bereit bin, dir den ein oder anderen Tipp zu geben, dennoch musst du natürlich auch immer selber entscheiden.
Du etwas gibst oder ausprobierst und wie weit du selber gehst
Sicher ist das von der einen Seite von dir, von deinem Selbstbewusstsein, auch abhängig und vielleicht auch von deinem Vorwissen, was du schon weißt. Ich möchte dich einfach ein bisschen inspirieren
da etwas mehr mit deinem äh Tierheilpraktiker, Pferdephysio oder Osteopathen zusammenzuarbeiten
um da vielleicht nochmal einen anderen Eindruck zu bekommen, einfach auch mit den Leuten ins Gespräch zu kommen.

[1:47] Dennoch gibt es definitiv zwei Situationen, wo du ein Tierarzt rufen musst und da kommst du nicht drum rum und das eine, die eine Situation ist.
Wenn du weißt, dass du einen Tierarzt brauchst, ja, also in der Regel bei einem Notfall oder wenn du einfach nicht mehr weiterkommst.

[2:00] Oder halt natürlich auch, wenn du nicht genau sicher bist. Weil wenn man nicht sicher ist, dann begleitet ein Angst und Angst.
Immer ein schlechter Begleiter, weil wenn man Angst hat, hat man Stress und dann trifft man Entscheidungen
die man eventuell nachher berollt oder die einfach, ja, dann in dem Moment nicht richtig sind. Also, du musst den der Sache, die du da machst, auf jeden Fall
bitte immer sicher sein, wenn du dir unsicher bist, auch ob du das eine oder andere Mittelchen oder Kräuterchen oder Globuli mal ausprobieren solltest
schau immer erstmal genauer hin. Ich habe dir dazu in Episode drei ein Kurzcheck ab
mitgegeben. Das ist einfach ein Kurzcheck-Up, den du ab und zu, also am Anfang etwas öfter, nachher kannst du das auch einmal im Monat oder so machen, einfach um zu schauen, wie hat sich mein Pferd verändert? Weil manchmal.
Ähm hat man das gar nicht mehr so richtig im Kopf, wann war das jetzt? Und so könntest du
ne, zum Beispiel einen Stahlwechsel oder wann ist die Verletzung passiert? Oder wann fing das an mit der Lahmheit? Oder wann ist mir aufgefallen, dass es abgebaut hat? Man ist es dicker geworden und, und, und, ne, wann habe ich die letzte Wurmkur gehabt und dort und dass du das alles mal aufschreibst, dazu hatte ich dir eine ähm
DIN A4 Seite beziehungsweise zwei DIN A vier Seiten fertig gemacht.
Die du dir dann einfach in deinen Spind legen kannst, dann hast du die da immer. Und da ist die sicher und da kann auch jeder, also zum Beispiel auch deine Reitbeteiligung äh.
Ja, ihre Notizen zum Beispiel auch zum Training mach.

[3:24] In diese Episode habe ich die auch gleichzeitig ein Fieber mit Thermometer und ein Stetoskop empfohlen, ein Fieberthermomenter mit nur hinten dran und ein Stetoskop, was meiner Meinung nach in jedes Spinnt in jede Stallapotheke auch gehört, weil es ist auch total interessant.

[3:38] Und auch total cool, wenn man es kann, beim Pferd, den Herzschlag und auch die Atmung und ja, zu hören, zu kontrollieren und vor allem auch beurteilen zu.
Das ist eigentlich auch kein Hexenwerk, das muss man einfach mal ein paar Mal gemacht, ein paar Mal geübt haben und dann funktioniert das schon ganz gut von alleine. Was natürlich nicht bedeutet, dass du da jetzt Krankheiten erkennen kannst
aber Atmung und Herzschlag zu zählen, das ist schon mal ganz gut, dass du das dokumentieren kannst, weil daran kann man entsprechend auch
naja, Vorboten einer kranken Krankheit eventuell schon erkennen. Das sind Sachen, die könntest du dann zum Beispiel in deinem Therapeuten oder Tierheim äh Tierarzt dann entsprechend noch weiterge.

[4:14] In Episode vier haben wir darüber gesprochen.
Wann Pferde überhaupt alt werden, dass es da durchaus Unterschiede gibt und in Episode fünf, so ein bisschen anschließend darauf haben wir, darüber gesprochen, was denn Folgen von Bewegungsmangel sind. Also Bewegungsmangel,
das ist gibt's natürlich komplett durch die Bank weg, völlig egal, wie alt das Pferd ist, aber gerade alte Pferde haben da natürlich auch nochmal mit Knochen und Gelenke, ein bisschen mehr auch zu tun.
Da hörst du einfach die Tipps nochmal in Folge vier und fünf, wenn du dir nicht ganz sicher bist.
Ob dein Pferd sich dann auch genug bewegt und mit Bewegung ist natürlich nicht nur und eigentlich fast gar nicht die Bewegung unter breiter gemeint.

[4:54] Das Ganze führt nämlich dann dazu, dass wir in Episode sechs darüber gesprochen haben, was eigentlich ein ganzheitlicher Ansatz ist. Ein ganzheitlicher Ansatz, also dass das Tier.
Als Ganzes zu sehen und man kann auch da sogar noch weitergehen. Du kannst auch dich und die Umwelt einfach noch mit dazu zählen. Das ist auch eine ganz interessante Sache
da gibt es auch immer viel drüber zu erzählen und viel drüber zu bericht.

[5:18] Einen ersten Eindruck dazu bekommst du in Episode sechs und zum ganzheitlichen Ansatz oder zu ganzheitlichen Therapien, zählt ja auch die Homöopathie.
Wobei Homopathie ähm immer so ein bisschen der mysteriöse Sache ist. Es gibt Menschen, die schwören da drau.
Und es gibt Menschen, die halten da überhaupt nichts von, weil die sagen, da ist kein nachweisbarer Stoff drin und deswegen kann das auch überhaupt nicht funktionieren.
Es gibt auch bis heute logischerweise keine Studien oder Untersuchungen, die eine Wirkung wirklich.
Auch beweisen, weil wenn das so wäre, wäre die Homöopathie nicht gerade erst wieder aberkannt worden in mehreren Bundesländern. Also, das heißt.
Es gibt künftig keine Ärzte mehr, die den Zusatzhomopathie tragen dürfen, also die, die den bereits haben, die dürfen den auch behalten, aber die, die.
Noch in der Ausbildung stecken oder die Ausbildung vielleicht irgendwann gemacht hätten, die dürfen diesen Zusatz dann künftig nicht mehr tragen, das heißt irgendwann werden, also ne, wenn die Ärzte in Rente gehen, dann stirbt halt dieses Spezies aus.

[6:24] Ich finde das leider, weil das doch auch immer eine gewisse Vielfalt mitgebracht hat. Aber nichtsdestotrotz
gibt es natürlich über die Homöopathie hinaus noch ganz viele andere
tolle Sachen in der Naturheilkunde, die man auf jeden Fall ausprobieren und vielleicht auch sogar haben muss und eins davon ist.
Kologiales Silber. Kollegial ist silber, warum und wieso das Wasser mit Silber versetzt wird oder Silber mit Wasser versetzt wird.
Das erfährst du in Episode neun, weil es ist tatsächlich ein absolutes Allroundmittel, ja? Du kannst es äußerlich, du kannst es innerlich anwenden, bei dir, beim Pferd
das ist egal, ob leichte Verletzungen oder auch zur Stärkung des Immunsystems, oder, oder, da gibt es ganz viele Varianten, hör nochmal in Episode neun rein und dann park es dir auf jeden Fall im Spint,
eine Flasche entspinnt, eine Flasche zu Hause, total sinnvoll, weil.

[7:20] Du das einfach überall anwenden kannst und das auch überhaupt gar keine Nebenwirkungen hat und es die Heilung in jeglichen Ebenen auch beschleunigen kann.

[7:29] Darüber hinaus habe ich dir in Episode zehn.
Auch dann zehn Tipps für die Pferdegesundheit gegeben, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Aber die netten Gespräche, die ich jetzt in der letzten Zeit geführt haben, ähm haben mir mal wieder andere Sachen bewiesen.
Denn ja, Erfahrung ist halt Erfahrung.

[7:51] Nicht jeder Reiter und nicht jeder Pferdemensch, also selbst noch nicht mal die, die auch aufs Turnier fahren und auch wirklich mit anderen Pferdemenschen in Kontakt kommen.
Ja, noch nicht mal die wissen, unbedingt alle, das ist Pferdephysiotherapeuten, Osteopathen gibt, das ist alternativer Behandlungsmethoden gibt, die den Pferden darüber hinaus helfen können beim Muskelproblem, Verspannungen und Verrenkungen und, und, und, und, und.

[8:13] Ich bin da jedes Mal wieder super überrascht, wo ich immer denke so, mein Gott.

[8:18] Lebst du hinterm Mond oder wie? Ähm deswegen ist es umso wichtiger, dass solche Podcasts zum Beispiel, wie ich den jetzt hier mache, auch mal weitergeleitet
und auch verbreitet werden. Denn wer weiß, vielleicht hast auch du jemanden in deinem äh ich sag mal, in deinem Dunstkreis, der über sowas gar nicht informiert ist. Ähm deswegen
würde ich mich super freuen, wenn du vielleicht die Episode Nummer zehn oder jetzt auch die aktuelle ähm in einem Social-Media-Netzwerk zum Beispiel wie Facebook und Instagram, da bin ich ja auch vertreten
ähm teilst oder geh doch mal hin und stell es in deine WhatsApp-Story, ja? Du hast bestimmt auch Reiterleute mit in deinem in deiner
Telefonliste. Du kannst die Episoden sogar weiterleiten an deine Reitbeteiligung oder oder oder. Da gibt es super viele Möglichkeiten, mach das. Hilft doch einfach mal das Ganze ein bisschen zu bereiten, bereichern zu verbreiten. Damit bereicherst du die Welt. So wollte ich das sagen.
Dann würdest du nämlich auch oder einen ähm erfahren, andere Leute nämlich auch, es ging ja zum Beispiel in jetzt schon zwei, bald die dritte ähm Episode auch zum Thema Augen.

[9:30] In der Episode elf habe ich ein bisschen was über Augen allgemein erzählt, wie die aufgebaut sind, wie die Sachen mit den Augen funktionieren und dass du zum Beispiel die Homopathischen Tropfen aufrasierst und
oder Kalendola-Tropfen, die du in der Apotheke bekommst oder auch über den Link, ähm der in den Shownotes mit drin ist.

[9:52] Ja, damit kann man Augen pflegen
Ne, also selbst wenn die tatsächlich schon irgendwie so ein bisschen gereizt sind, zum Beispiel durch Fliegen, die da rummosern und ihre Bakterien in die Augen reinsetzen
Damit kannst du den Pferden dann tatsächlich auch schon mal, ja, leichte Reizungen oder auch juckende Augen, dann kannst du den schon mal ein bisschen bei helfen. Und dann gibt es ja auch immer Pferde, immer mal wieder.
Die erblinden. Ja, sei es wirklich zum Beispiel durch Alter oder halt durch eine Krankheit oder auch durch eine Operation oder sogar die kommen blinzerwelt
Das war bereits in Episode zwölf Thema. Da habe ich nämlich mit der Simone Bachmann gesprochen von der IG Blinde Pferde EV. Also von der Interessengemeinschaft Blinde Pferde, das ist ja ein Verein, den es eigentlich auch erst seit zwei, drei Jahren gib.

[10:40] In Deutschland und der sich zur Aufgabe gemacht hat.
Pferdebesitzern zu helfen und auch den Pferden zu helfen, wenn die Erbblindung ansteht, weil
wie gesagt, entweder durch eine OP oder halt, dass die durch eine Krankheit immer blinder werden oder immer weniger sehen. Ä.
Die Simone Bachmann selber hat Therapiepferde, ähm die dann erblindet sind. Sie hat das komplett begleitet in der Zwischenzeit, berät sie auch andere
Pferdeleute aus Deutschland oder auch aus den Nachbarländern und die
dass, ähm, also mit ihr habe ich auch ein total interessantes und nettes Gespräch gehabt, das sind einfach super, super nette Leute, ich kann die wirklich nur jedem empfehlen. Ähm, die Nadja, die hat tatsächlich auch Pferde
die blind geboren worden sind. Und was die für Geschichten haben, ja? Also wirklich, wenn ihm aus dem Nähkästchen plaudern, ich würde mich gerne mit denen wirklich mal den ganzen Abend ans Lagerfeuer setzen.
Interessant ist, aber dass wir natürlich alle komplett in Deutschland auch verteilt sind, also uns trennen mehrere hundert Kilometer auf.

[11:42] Aber dafür gibt es ja den Podcast und übers Internet halt Aufnahmefunktion, dass man diese Gespräche dann aufnehmen kann und dann ist es für dich, als würdest du mit uns am Tisch sitzen und.

[11:54] Fast mit uns plaudern. Also wenn du da mal Fragen hast, dann kannst du diese Fragen auch gerne an mich weiterleiten, schicke mir einfach eine E-Mail oder eine Nachricht bei Facebook oder Instagram und dann kann ich deine Anregung gerne in meinen Pod.
Aufnehmen. Wie gesagt, in der nächsten Episode Nummer vierunddreißig hörst du nachher Unger und sie erzählt, wie es ist mit einem Herz zu leben.

[12:16] Was Blinzerbild gekommen ist, ne? Und was die da halt auch schon für verschiedene ähm Vermittlungen gemacht haben.

[12:25] So, jetzt nochmal ein anderes Thema. Und zwar bin ich in Episode dreizehn darauf eingegangen, was es doch für Verkaufsstrategien gibt. Also, es ist.
Nicht unbedingt Zufall, was in deinem Einkaufskörbchen landet, zum Beispiel, wenn du im Reizsportgeschäft bist. Oder ähm anders gesagt.
Nicht, also Hunde, die bellen beißen nicht so ungefähr, ja, aber,
Das heißt, Firmen oder Marken, die du immer und überall siehst
geben einen Haufen Geld dafür aus, diese Marketingstrategien
überhaupt verwirklichen zu können. Das kostet ein Schweinegeld. Und deswegen ist es halt einfach so, dass du, wenn du mal etwas kaufst, auch die Marke mitbezahlst.
Und das kann echt verdammt in den Geldbeutel gehen, ist halt immer die Frage, ob man das will, vor allem ist auch die nächste Frage, ob wirklich die, die da am lautesten rumschreien.
Und am am stärksten Marketing macht man aggressivsten, sagt man auch, äh Marketing betreiben, ob die immer so die besten Prod
haben. Ich bin ganz klar zu der an sich gekommen, dass dem nicht der Fall ist, wenn du da meine Meinung oder noch ein paar Eindrücke hast,
haben möchtest, um dich vielleicht künftig so ein bisschen nach davon abzuschirmen, um nicht immer alles zu glauben, was dir da so präsentiert wird
dann äh hör doch mal Episode dreizehn rein. Vielleicht kannst du da das ein oder andere ja auch mitnehm.

[13:49] Selbstverständlich bin ich auch dann nochmal auf das Thema
Hitzschlag eingegangen. Das war dann in Episode. Siebzehn, in Episode fünfzehn ging's darum, wie man Pferde motiviert. Kannst du auch nochmal reinhören und in Episode vierzehn
habe ich über Hausmittel gesprochen, die gegen Fluginsekten helfen.
Die Zeit ist jetzt langsam vorbei, vielleicht befindest du dich auch noch voll da drin, je nachdem wo du jetzt grade aktuell auch wohnst, das ja auch immer mal mehr, mal weniger ein Problem, aber ein Hausmittelchen gegen Fluginsekten, das wäre vielleicht auch sonst noch was für nächstes Jahr.
Ein Rezept hast du auch da in den entsprechenden Shownotes mit drin,
In Episode achtzehn habe ich auch über ein ein sehr ähm beliebtes Thema von mir persönlich gesprochen und zwar ging es da äh ums Mentaltraining. Ich selber bin ja auch Mentaltrainerin
und ähm da habe ich dir Eindruck mitgegeben, wie wichtig es doch ist, dass auch du eine starke Psyche hast.
Und das doch dann auch wichtig ist
für ein angenehmes Miteinander. Wie gesagt, mehr dazu in Episode dreizehn in Episode achtzehn und in Episode bin neunzehn bin ich dann quasi aufbauend darauf eingegangen, dass du dir dein perfektes System kreierst, weil,
du lernst niemals nur für eine Sache oder für eine Situation, du lernst immer für dein Leben. Das heißt.
Wenn du zum Beispiel jetzt hier etwas über die Gesundheit deines Pferdes lernst.

[15:14] Bringt dir das auch gleichzeitig etwas, um über deine eigene Gesundheit drüber nachzudenken, Erkenntnisse zu erlangen, Eindruck zu erlangen.
Oder vielleicht einfach auch den äh ja, den Riecher dafür, einen anderen einen neuen Weg einzuschlagen oder du bekommst auch Ideen
wo jetzt zum Beispiel deine Problemchen liegen könnten, um die ja vielleicht zu beheben, zum Beispiel sogar, ja.

[15:38] Ähm das ist Episode achtzehn und neunzehn. Äh wenn du da Baustellen hast, dann hör doch vielleicht einfach mal da rein.
Die das Thema Ernährung ist, ein Riesenthema. Ich glaube, über Ernährung selber könnte man schon fast einen eigenen Podcast machen. Ähm, ich habe sie aber auf jeden Fall den Episode zweiundzwanzigsten Mal den Tipp gegeben, dass du
die Horration deines Pferdes mal abwägst
ja, viele Pferde haben Magenprobleme, die sind oft fütterungsbedingt, ein Thema davon ist die Größe der Horration. Ähm ich habe dir da auf jeden Fall auch den Tipp für eine günstige Waage gegeben
ähm um einfach mal zu schauen, wie viel.
Heu kommt eigentlich dein Pferd, wenn es das denn zugeteilt bekommt und nicht jetzt irgendwie vierundzwanzig Stunden am Tag zur freien Verfügung hat
Dann bin ich im Podcast schon des Öfteren auf verschiedene Heilkräuter eingegangen, in Episode zwanzig.
Dann habe ich auch äh Ringelblumensalbe selbst gemacht und in Episode dreißig und einunddreißig habe ich überall gesprochen, unter anderem auch mit der Sabrina zusammen, weil Aloe Vera schon eine sehr faszinierende Pflanze auch ist, die
auch in die Pferdegesundheit, ihren Einzug genießen darf.

[16:51] Daran anschließend gibt es in Episode dreiundzwanzig das Thema ja ob du ein schönes oder ein gesundes Pferd haben möchtest.
Sicherlich ist es so, dass man auch von außen viel machen kann, ne? Glanzspray und Pflegespray und Waschen und shamponieren und Bürsten und dies und das und jenes. Da gibt es viele, viele Möglichkeiten, aber das heißt.
Nicht nur unbedingt mal ein Pferd von außen schön aussieht, dass es auch von innen gesund ist.
Am besten ist es natürlich, wenn die Schönheit von innen kommt, weil dein Pferd von innen gesund ist und das dann auch nach außen träg
ähm da habe ich dir den Tipp für Bierhefe und Leinöl gegeben. Das sind zwei Sachen, die vor allem auch grade für glänzendes Fell und einen guten Stoffwechsel auch.
Ja, sehr positiv beitragen.

[17:38] Dann habe ich noch sehr, sehr interessante Gespräche geführt und zwar geht's da einmal um die Mutterlose Fohlenaufzucht, da habe ich mit meiner Freundin Tabea drüber gesprochen, weil wir zusammen ja auf dem Fohlenhof, Voss in Wittorf, im Landkreis Lüneburg, Waren, den Hof gibt es nicht.

[17:53] Aber es war eine super schöne Zeit. Äh wenn du da einfach mal so ein bisschen auch äh Ponyhof
Feeling haben möchtest, hör in Episode einundzwanzig rein. Und wenn du aber für dein Pferd nochmal was Gesundes tun möchtest, auch etwas allumfassendes, etwas, was
definitiv nie schadet, etwas, was.
Ein immer wieder auf die Spur bebringt und vor allem, was du auch langfristig anwenden kannst, ohne Nebenwirkung, du brauchst keine Zeiten oder irgendwas
zu beachten. Du musst da keine Kuchen machen oder sonst irgendwas. Ich rede von
Magnetfeldtherapie. Und zwar habe ich einmal in Episode vierundzwanzig mit der Britt gesprochen, die erzählt, tatsächlich aus dem Alltag mit der Magnetfelddecke. Sie äh verleiht die zum Beispiel auch. Sie verschick
übrigens auch, hat sie mir nochmal erzählt, im Nachhinein nach dem Gespräch. Und ähm das ist total interessant
da mal reinzuhören, was es doch für wahnsinnig viele Anwendungsmöglichkeiten gibt und vor allem auch ähm ja, Gedanken zur Gesunderhaltung, vor allem auch bei Pferden, die vielleicht auch wirklich schon Erkrankungen haben
Arthrose oder Muskelverspannung oder einfach ältere Pferde oder auch äh Lunge und und und. Also äh da gibt es durchaus viele Indikationen, wo man über eine unterstützende Magnetfeldtherapie nachdenken kann.
Und der Herr Geisel von Equimag, der hat mir wiederum.

[19:16] In Episode fünfundzwanzig Gesellschaft geleistet, weil er nämlich mal genau bis ins Detail erklärt hat.

[19:24] Warum und wieso diese Magnetfelddecke einfach wahnsinnig gut funktioniert.
Diese niederniedrige Frequenz, das Mittel der Wahl ist im Prinzip, dass man die Pferde quasi an das Magnetfeld der Erde wieder anpassen kann. Gilt übrigens nicht nur für Pferde, gilt zum Beispiel auch für.
Uns Menschen.
Wieder auf meine Episode. Neunzehn, dein perfektes System, du lernst einfach nicht nur fürs Pferd, du lernst auch für dich. Ähm, das ist einfach ein Wissen
ähm ja, was dir wirklich weiterhelfen kann und äh höre einfach rein, Episode vierundzwanzig und fünf von fünfundzwanzig, dann geht's um Magnete
Ich habe in Episode siebenundzwanzig und achtundzwanzig über Jakobskreuzkrat gesprochen, die Pflanze erkennen und beseitigen, ne? Also wie, was mache ich, wenn ich die auf meiner Wiese entdecke? Und, äh, was,
also in der achtundzwanzig ging's dann darum, was kannst du tun, wenn dein Pferd eventuell Jakobskreuzkraut gefressen hat. Also, wie kannst du eine Vergiftung erkennen und vor allem, wie kannst du dann auch helfen.

[20:29] Quasi daran anschließend daran aufbauend habe ich dir.
In Episode zweiunddreißig schon eine Stoffwechselkur mit
für den Herbst. Das heißt, der Fellwechsel machen uns nichts vor, jetzt im September die Zeit fängt ja auch schon bald wieder an, da fliegen uns die ersten Haare um die Nase
das ist ein super Zeitpunkt, um vielleicht auch jetzt schon kurz vorher anzufangen, den Stoffwechsel anzu
kurbeln, umahnen, Fellwechsel fürs Pferd ein bisschen leichter zu gestalten und um das Pferd auch direkt mit zu unterstützen. Das Leber und Nieren, Entgif.
Können. Ähm das tun die sowieso
da muss man äh gar gar keinen Hehl drum machen, also die Leber und die Nieren, die entgiften sowieso, es sind ja auch Entgiftungsorgane, aber es gibt auch Kräuter, mit denen man da sehr gut unterstützen kann. Da habe ich dir ein Rezept
ebenfalls ähm bereitgestellt, wie gesagt, in Episode zweiunddreißig und ich überlege jetzt gerade, ich habe jetzt so viele
Empfehlungen und Tipps und downloaden und klick hier und klick da. Ich werde in den Shownotes einen Link reinsetzen, wo du alle.

[21:38] Empfehlungen, die ich jetzt heute nochmal wiederholt habe und auch in den anderen Episoden schon erwähnt habe, ähm wo ich dir das nochmal alles.
Gebe, die du quasi mit einem Klick dann auch äh anschauen kannst, um die, die dann ähm entsprechend, ja, bei Amazon in den Waren kommen zu legen. Ich mache das ja immer am liebsten mit Amazon, weil das hat fast jeder und ähm.

[22:00] An diesem schnellen und die liefern gut und da kann man sich auch wirklich sehr drauf verlassen. Von daher ist das auf jeden Fall für, finde ich, auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, solche Sachen zu beziehen
was nicht heißt, dass du nicht beim nächsten Mal wieder in deinen Reitsportgeschäft gehen kannst, aber wenn man natürlich eine etwas größere Bestellung
hat, dann brauchst du nicht großartig suchen, hast du Zeit gespaßt, hast du mehr Zeit, dein dein Pony zu pünkteln, sagt man bei uns in Krefeld hier in einem Niederrhein
und ähm ja, genauso machen wir das. Also, wie gesagt, äh jetzt gleich hier unten drunter. Der Link.

[22:33] Und dann kann ich dir einfach diese Liste per E-Mail zuschicken. Und dann hast du das direkt alles parat. In diesem Sinne.

[22:41] Wünsche ich dir auf jeden Fall erstmal jetzt noch einen schönen Tag, viel Spaß im Stall und wir hören uns übermorgen mit der Nadja und dem Thema.
Blind geborene Fohlen. Bis bald.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: