Juli 30, 2020

Brit ist eine sehr erfahrende Therapeutin für Tier und sie hilft hauptsächlich mit Magnetfeld- und Inhalationsbehandlungen. Bei welchen Pferden, mit welchen Symptomen und über welche Dauer sie das anwendet erzählt sie mir heute im Gespräch. Außerdem verrät sie, welche Kosten auf die Besitzer zu kommen und wie lange eine solche Behandlung dauert. Ein Bericht aus der Praxis!

Links zu Dingen über die ich spreche

  • -

Facebook-Gruppe „Pferdegesundheits-Tipps“

Klick auf das Bild

Transcript

[0:04] Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Podcast-Folge vom Pferdegesundheitspodcast.
Ich habe heute eine super nette, interessante Gesprächspartnerin bei mir und zwar die Brit, sie ist pro Kuristin einer mittelständigen Firma
und hat dort eigentlich alle Hände voll zu tun, aber trotzdem lässt sie es sich nicht nehmen, seit mittlerweile über zehn Jahren nebenberuflich für Tiere da zu sein
Mit verschiedenen Ausbildungen in der Naturheilkundetiernaturheilkunde natürlich und Reiki hat sie zweitausendzehn,
für sich das Thema Inhalation und Magnetfeld gefunden und hat bis heute große Freude daran zu sehen, wie gut es zentieren damit geht. Heute ist sie bei mir im Podcast, um von ihren Erfahrungen zu erzählen. Hallo Britt, schön, dass du da bist.

[0:46] Hallo, Sabrina, das ist ganz toll. Ich freue mich auf ein nettes Gespräch
Ja, super. Du hast mir im Vorfeld berichtet, dass Pferde ja für dich was ganz Besonderes sind, weil sie einfach so groß und so stark und so verletzlich sind. Wollen wir da einfach mal einsteigen? Magst du mal was
und von deinen Pferden und der Beziehung zu deinen Pferden erzählen.
Ja, natürlich, ich sage jetzt mal vor über zehn Jahren bin ich selber erstmal zu Pferden gekommen und dann habe damit sehr, sehr schöne Erfahrungen gemacht und natürlich auch sehr traurige Erfahrung und ich habe
immer wieder gemerkt, wie es nicht zu den Tieren hinzieht und ähm wie ich auch wirklich ähm.
Sag ich jetzt mal selber für mich persönlich, äh was ich da rausnehme mit Pferden zusammen zu sein, ne, oder mit Tieren, allgemein. Mh.
Ja, das stimmt, die können schon sehr bereichernd sein für ein Leben, gerade Pferde, die ja doch auch sehr starke Persönlichkeit auch haben.

[1:45] Die haben mich auch in meiner persönlichen Entwicklung, um äh ganz, ganz viele Schritte weitergebracht. Mhm. Ja,
Also bist du ja quasi gar nicht äh so ein ein Pferdemädchen von von kleiner, sondern bist auch erst recht spät zu den Tieren gekommen.
Das ist richtig. Ich sage jetzt mal in meiner Jugend war's in meiner Familie nicht möglich, äh werden.
In Kontakt zu treten, aber ich fand's immer ganz toll. Ich sage mal, ich äh fand im Ort so eine großen, tollen Pferde und so, ne. Ganz was Tolles. Und irgendwann vor, ja ich glaube, jetzt sind sie ungefähr fünfzehn Jahre her, habe ich dann selber angefangen,
und dann hatte ich Razzi Fatzi, sechs Pferde, den ganzen äh ich sage, ja.
Ja, das äh hatte ich dir, glaube ich, noch nicht erzählt. Nee. Ich hatte ja, genau,
und alle aus irgendwelchen speziellen Verhältnissen sind die zu mir gekommen. Mittlerweile musste sich auch äh zwei gehen lassen.
Also hat doch alles ähm paar traurige Aspekte. Aber dennoch, ich dachte jetzt mal, dennoch.
Habe ich damals schon gesagt, ich möchte gerne noch was zusätzliches machen, um den Tieren irgendwie Unterstützung zu geben und durch meinen Hauptberuf war's einfach überhaupt nicht möglich, in den letzten Jahren. Und ich habe mich dran nebenbei auf zwei Sachen spezialisiert.

[3:05] Ich habe immer gesagt, die sind, äh, brauchen nicht dreihundertfünfundsechzig Tage Betreuung. Ja. Und dann habe ich mir,
die Magnetzeit Geschichte rausgesucht. Mhm. Und die Inhalation,
Mhm. Also das heißt ja, im Prinzip auch, ne, wenn du sagst, deine Pferde sind aus komischen Umständen schon mal so ein bisschen äh zu dir gekommen, hatten die denn damals auch schon gesundheitliche Probleme.

[3:28] Äh jein. Also ich sage jetzt mal, das hat sich dann erst später entwickelt. Mh.
Über mein Pony zum Beispiel, der vor zwei Jahren plötzlich äh in Atemwegserkrankung verfallen ist, ne? Ja.
Und so ganz spezielle äh ernste Probleme nicht. Ich würde sagen aus schlechten Verhal.
Okay, aber dann, also das ist ja dann schon ziemlich interessant, wie du denn dann trotzdem äh ja, du hast eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker gemacht, wobei du ja im Prinzip nicht in der Schiene arbeitest, hattest du gesagt, aber du hast auch eine Reiki-Ausbildung,
Tierkommunikation, dass es ja schon auch ziemlich speziell.

[4:07] Ja, ich glaube, ich bin noch etwas speziell. Man sagt mir das immer wieder, ja. Das ist schön. Das hört sich immer wieder nach und ähm.
Ja, ich ich sage jetzt mal, es macht mir immer sehr viel Freude, wenn,
sich jemand an mich wendet und meine Hilfe braucht. Ja, genau, ne? Also du hast, du hast ja deinen Job, du hast deine Pferde, aber irgendwie hast du halt nebenbei auch noch Zeit
Tierschutzarbeit zu leisten und du bist auch der nebenberuflich mit Inhalation und Magnetfeld, ich sag mal unterwegs, um dann auch, ja, Pferden oder Tieren
nochmal weiter zu helfen, wie kriegst du eben das alles unter ein Hut.
Das kann ich dir nicht sagen. Äh ich weiß es manchmal selber nicht. Es ist, ich muss das so sagen, ich weiß es wirklich manchmal selber nicht. Ich habe gedacht, du hast jetzt die Zauberformel äh wie man aus einem Tag aus vierundzwanzig sechsunddreißig macht oder so.
Nein, ich muss mich auch manchmal wirklich zurücknehmen. Ja. Ich selber. Ja. Und deswegen ist er, sage ich jetzt mal, ist ist im Moment so, dass ich mich auf die.
Die Dinge mit der Inhalation und mit dem Magnetfeld so konzentriere, dass ich zwar auch zu den aber nicht jede Woche warum fahre und dann äh Magnetfeld mache oder so, sondern
eher die Leute beraten, dass sie langfristig eben mit diesem Produkt arbeiten können. Weil kurzfristig keine Lös.
Ah okay, gut. Also das war in der Magnetfeld ist eine Kurzfristigkeit.

[5:34] Nix. Nix. Genau. Ähm das heißt ja.
Mit der Tierklinik Leipzig zusammen.
Ja, ich wohne in der in der Zwischenhalle und Leipzig und äh die Tierklinik in Leipzig ist natürlich auch seit Jahren ein Ansprechpartner für mich in in allen Fragen. Also ich sage jetzt mal, ich mache nicht einfach irgendwas.
Was jetzt Magnetfeld oder die andere Sache betrifft, sondern ich stimme mich auch ab und wir haben da auch manchmal zusammen Geschichten.
Das ist sowieso immer das Allerbeste, wenn man mit mehreren Therapeuten auch zusammenarbeitet, ne, also Tierklinik und Tierarzt, sowieso ganz oben an, ne?
Ähm einfach, weil man auch verschiedene Eindrücke bekommt und verschiedene Inspirationen ähm,
welche also wir sind ja im Pferdepodcast. Welche Pferdebesitzer oder mit welchen Pferdeproblemen kommen die Besitzer denn auf dich zu.

[6:33] Hauptsächlich merke ich immer wieder, dass die Besitzer zum Thema Gelenke, Verspannungen, Rittigkeit.
Ähm und Unfallgeschichten auf mich zukommt. Also ich sage jetzt mal, das grobe Wort, Unfall. Ja. So kommen die meisten auf mich zu. Mhm. Ähm.
Allerdings hat sich in der letzten Zeit auch etabliert zum Thema Atemwegserkrankungen. Mhm. Das ebenfalls, ja.
Und äh ja da, ich sage mal so, das ist so das Hauptthema. Ja, äh mein Pferd hat äh eine Rückenverspannung, die Rittigkeit ist nicht so gut und äh hat dicke Beine. Ja, solche Sachen. Mhm.
Oder was hat man denn noch ähm Unfall? Ja, also ich hatte.

[7:21] Zwei oder naja, ich glaube, es waren jetzt mittlerweile mehrere, die hat gesagt, ja, das hatte einen Sturz hinter sich, die Füßetherapeut, den hat gesagt, wir sollen's mal mit Magnetfeld probieren. So kommen die Menschen auf mich zu.
Jetzt hattest du ja vorhin schon gesagt, dass kurze Therapie oder schnelle Therapie bei Magnetfeld nicht funktioniert,
Ja, das ist meine Meinung, weil ich sage jetzt mal, wenn ich selber von mir ausgehe und ich habe schwer Rückenprobleme,
dann kann es aus meiner Sicht nicht helfen, wenn ich nur eine Woche mit einer Magnet fällt, Therapie an mir rum.
Experimentiere, ne? Mhm. Sowas ist eine Nachhaltigkeit.
Wer sich ein bisschen mit der Magnetfeldtherapie und im Hintergrund und was da dahinter steht, beschäftig,
Der wird mir sicherlich auch Recht geben. Die Nachhaltigkeit bringt es und die Zeit, ja. Also es wäre ja wohl ein Witz, wenn wir alles so verteilen könnten.

[8:22] Also.
Dafür ist so ein Körper, wenn man ihn ja, was man ja bei der Therapie auch muss, äh, bis auf die Zelle runterbricht, ja auch viel zu detailliert und das passiert dann in dieser Masse auch einfach nicht schnell. Ich habe aber
bereits habe ich dir ja auch im Vorfeld schon gesagt, mit dem Herrn Geisel von der Firma Equimag ein sehr ausführliches Interview aufgenommen, was dire
im Anschluss, also quasi morgen äh an, im Anschluss an diese Podcastfolge gesendet wird und der geht wirklich
ganz, ganz haarklein und wundervoll erklärend in das Detail der Magnetfeldtherapie ein, wie das funktioniert, warum das funktioniert, wo das Ganze überhaupt drauf basiert, wo die Magnetfeld äh Therapie entstanden ist,
also dieses ganze fachliche, das sende ich morgen mit dem Herrn Geisel zusammen und,
ich hätte von dir jetzt total gerne mal noch so ein paar Beispiele gehört, wo man das denn wirklich anwenden kann. Ähm
wie lange braucht man für so eine Anwendung? Wie oft fährst du dahin oder wie handhabst du das.

[9:31] Also ich habe es so, wenn jemand auf mich zukommt, dann versuche ich, dass er die Magnetfelddecke, die man bei mir mieten oder kaufen kann.
Das ist immer ganz wichtig, ähm dass ich den erstmal äh besuche, dass wir sprechen, was hat das Pferd, wo Licht das Problem,
und dann ähm gehen wir in die Geschichte rein. Ich sage immer, bitte, langsam anfangen, bei einer Magnetfeldtherapie,
ist es aus meiner Sicht wirklich wichtig, auch das Tier langsam zu gewöhnen, also täglich mit.
Einer Behandlung aus meiner Sicht sage ich immer, das ist meine persönliche
Erfahrung kommt man da gut ran, weil die Tiere müssen sich ja auch dran gewöhnen, auch wenn man im äußerlichen nicht hört oder sieht. Mhm, aber es passiert ja was im Körper. Mhm.
Und was was nützt mir hier? Äh eine Magnetfelddecke, es gibt ja nun ganz, ganz viele Varianten auf dem Markt, die mit voller Kanone, sage ich immer, auf das Pferd anwirken, das ist aus meiner Sicht nicht wichtig. Und äh.

[10:32] So eine Geschichte, bei einer Erkrankung braucht seine Zeit. Mhm. Also langsam anfangen, steigern und dann gibt es ja unterschiedliche Programme.
Die man dann mit dem Pferd durch äh.

[10:46] Therapieren kann. Und äh einfach nur so für eine Woche eine Magnetfeld, das haben wir jetzt schon viele bestätig.

[10:56] Nicht viel. Es hat mal den schönen Wellnesseffekt, den wollen wir ja nicht unterschätzen. Den hat,
Ja, also wenn ich jetzt hier rumfahren würde und ähm einmal die Woche im Pferd behandle.
Das hat einen schönen Wellness-Effekt, aber ich denke, wenn man dem Pferd ähm helfen möchte, dann ist eine längerfristige Anwendung.

[11:17] Wirklich anraten. Ja. Ja.
Aber wenn ich jetzt langfristig oder längerfristig höre, da denkt man ja auch gleich, oh Gott, alles, was lange dauert, das kostet auch viel Geld. Das ist ja dann auch schon mal so eine Sache, weil oftmals die
Magnetfeldtherapie auch nur begleitend eingesetzt wird, zum Beispiel zu einer tierärztlichen Behandlung,
was kostet das denn, wenn ich mir eine Magnetfelddecke bei dir leie? Also es ist unterschiedlich. Wir haben ja unterschiedliche Modelle,
ja? Also wenn du von dir sprichst, ähm du arbeitest ja mit den auch mit den an Produkten, der Firma. Ich glaube, ja, ich sage immer, wir Entschuldigung. Ja. Also, du fühlst dich da schon zugehörig, das ist schön. Ja, das stimmt.
Sag mal, seit über zehn Jahren ähm habe ich permanenten Kontakt äh mit der Firma Equimack unter,
habe nur positive Erfahrungen gemacht, auch was die Tiere betrifft. Mhm. Wo ich jetzt eine Magnetfelddecke hier vermiete,
in der Umgebung. Ich sage mal, dann bekommt man die kleine Decke. Bei mir aktuell für sechzig Euro. Für eine Woche.
Ah, okay. Also die Kleine heißt, die Kleine ist für ein kleines Tier für ein Hund oder so oder für ein kleines fürs Pferd.

[12:29] Entschuldigung, ich mach's vielleicht genauer bei irgendwie Magneten, dass äh das ist das Kompaktsystem
Ja, ach so. Mhm. Ja. Das ist das ist für mich die kleine Decke. Und wenn wir das große Profis ähm in der Vermietung haben, da lege ich bei,
aktuell neunzig Euro die Woche. Und ich finde, das ist okay, weil ich sage mal.

[12:50] Einige Kunden haben so im Durchschnitt immer so drei bis vier Wochen. Und kommt dann wirklich weiter. Es sind dann welche, die kaufen auch. Da rechne ich das natürlich an, ist ganz klar, also fair muss man bleiben.
Ja. Ähm und ich sage immer äh eine Katze im Sack kaufen, das macht auch nichts. Das bringt nichts. Aha. Ja.
Es sind natürlich dann durch die Anwendung der Kotzen, die Dauer vor vierzehn Tage oder drei Wochen, sind auch wirklich schon dann in der Zukunft äh Kunden.
Kommen und gesagt, du, wir möchten jetzt eine kaufen. Wir haben uns hier zusammengetan. Ich hatte da einen ganz ähm schönen Fall, der ist gar nicht weit weg von hier. Die junge Dame, die hatte ernste Probleme mit ihrem Pferd und dicke Beine und aber das kann ich da ja erzählen.
Oder soll ich jetzt gleich? Ja, ja, hau raus, heraus, nenn uns Beispiele. Ja, also die, die junge Dame hatte wirklich Probleme mit ihrem Pferd, mit dicken Beinen und sie hat also regelmäßig ähm vierzehn Tage lang.
Das Ganze behandelt und dann war das wirklich weg. Es war wunderbar. Das Wort war auch rittiger.
Ja, und dann kam aber was, was äh ich wieder sehr interessant fand, die sagt, vor sechs Jahren hatte mein Pferd ein Atemwegsproblem,
und während der Behandlung der Magnetfelddecke fing es plötzlich an. Aus dem Pfer.

[14:11] Zu laufen. Alles ging aus. Sie hat gehustet. Es kam alles raus. Und das fand ich eine tolle Geschichte. Mhm. Ähm und dann wiederum.
Hat eine Freundin von ihr. Das große Set dann gekauft, weil sie ein Ekzemerproblem hat.

[14:29] Auch hier ist wieder die langfristigkeit eine Geschichte, ne? Ja. Also auch bei einem Exemplar Pferd.
Können wir unterstützend einwirken. Man kann wirklich bei ganz, ganz, ganz vielen Dingen unterstützen,
Heilen ist vielleicht das falsche Wort. Möchte ich auch nicht benutzen. Mhm. Heilen ist ähm.

[14:51] Mhm. Wahnsinn. Also ähm dicke Beine, wo man ja eigentlich erstmal denkt, okay, Bewegungsapparat, vielleicht irgendwie was mit einem Stoffwechsel, dass da irgendwas nicht funktioniert, ne? Das müsste man dann da natürlich irgendwie ein bisschen genauer hingucken,
aber dann macht kommt die Magnetfelddecke und auf einmal fängt die Lunge an und das ist eine ganz alte Geschichte,
früher, die dann quasi wieder aufgemacht wird. Und das finde ich immer so schön bei dieser Naturheilkunde, ne, auch bei den Alternativen, Therapien, da werden einfach alte Baustellen wieder aufgemacht und
Na, da wird angefangen zu reparieren. Ja? Ja.
Genau, da da wird oftmals gar nicht dran gedacht und äh das hat dann im Prinzip ja den Effekt, dass die Ursache irgendwo auch bekämpft und bestenfalls dann natürlich eliminiert wird.

[15:38] Ich habe eine gute Freude in den. Ja. Die hatten dreißig Jahre altes Pony. Mhm. Dieses Pony läuft auch für Kinder. Mhm,
damit's natürlich immer in Bewegung bleibt, hat starke Atemwegsprobleme und die hat über eine längeren Zeitraum, die Magnetfelddecke angewandt. Mhm
das Pony war dann gefühlte keine dreißig mehr. Es ist geflitzt wie ein Teufel. Noch ach. Es,
ja, also es, ich sage mal, nach der regelmäßigen Anwendung konnte man sehr, sehr deutlich feststellen, nach ein paar Tagen die jetzt viel munterer, sie ist viel agiler,
Ja. Mhm. Und äh auch beim Reiten durch die Kinder nicht mehr so, ne, sondern.

[16:22] Und das finde ich eine tolle Geschichte. Natürlich auch hier die Unterstützung in der Atemgeschichte, ja. Das war in diesem Falle so. Ja. Dann gibt es ein anderes Pferd. Ähm,
das hat äh eigentlich so groß kein Problem, aber beim Reiten gab's immer so ein bisschen Probleme.
Dauert immer lange, bis ich das warm geritten hat und es ist sich löst. Dort wurde ebenfalls über einen längeren Zeitraum vierzehn Tage oder drei Wochen.
Mhm. Die Magnetfeldtherapie immer froh. Dem Reiten angewandt. Mhm. Und dann auch nochmal danach. Das Gelenksprogramm.
Und das Pferd war, ist wesentlich britischer geworden und viel.
Heute wieder bei der Arbeit viel. Also man merkt das richtig. Ich hab's ja gesehen, ich beobachte, beobachte das und bin auch ständig mit meinen Kunden in einem.

[17:15] Kontakt, also wer bei mir mietet oder kau.

[17:20] Äh der ist bei mir auch wirklich immer.
Gern gesehen oder ich bin für ihn da, in jeder Form. Ja. Das, warum ich es so gerne mache. Ja, und warum es.

[17:33] Mir einfach, ich sage, es tut mir gut anderen zu helfen und das, was ich damit äh,
Da freue ich mich drüber, ne? Ja. Wahnsinn, du hast jetzt ganz viele Beispiele gegeben, wo du schon den Pferden helfen konntest, wie ist das mit anderen Tieren? Oh
Na da gibt's, da gibt's natürlich auch interessante Geschichten nicht. Okay, dann müsste man deine eigene Podcast-Folge für machen. Nee, wissen wir nicht. Also, ich sage mal, Hund, Portfol
und Katze fährt Kaninchen ähm kannst du alles nehmen,
ist es ja positiv. Ich stelle immer wieder fest, dass äh es Tiere gibt, die gehen auch weg.
Mhm. Von der Decke, die wollen das gar nicht. Ja. Das muss ich auch mit Bier, ja. Also ich habe zum Beispiel einen Kater, wo ich immer sage, komm, du bist mein Testobjekt und der sagt, du kannst mich mal. Mhm. Ich nicht. Und dann habe ich eine kranke Katze
Mhm. Ähm die ist ähm war ein kleiner Tierschutzfall von der Straße und die ist der.
Verschnupft und erkältet permanent. Mhm. Aber ob die Krankheit, die genießt es und ihr geht es richtig super gut damit. Mhm.

[18:38] Hunde, ich sage jetzt mal, ich habe eine zwölfjährige Hundedame, die geht jeden Abend äh bei einer Kundin auf die Decke. Mhm. Und genießt es förmlich. Man müsste eigentlich davon mal Fotos machen, dass die Menschen das glauben,
lang. Wir genießt es und dann.
Merkst du auch die nächsten Tage, wenn sie draußen spazieren geht, ähm dass die viel schneller läuft, ja, dass sie viel aktiver ist.

[19:05] Also ich persönlich,
ich persönlich bin ja auch riesen Fan der Magnetfeldtherapie, weil ich immer finde, dass es also ich habe kaum eine andere Therapiemöglichkeit gefunden, die so,
allumfassend und ganzheitlich wirkt wie das,
ja, wie dieses Magnetfeld. Und ähm ich habe selbst auch die Erfahrung gemacht, dass wenn man es gerade den Tieren
aber auch den den Kindern, ja, ähm ich habe Magnetfelddecke zu Hause und ähm ich lege dich schon mal hin und mache die an, also selbst meine Kinder,
die finden den Weg dahin.
Ne? Also ähm es flach noch was ein, dann gefällt mir sofort ein Beispiel ein, ich hatte ja von der Stunde erzählt, die dreißigjährige, ne? Ja.
Ähm dort gibt es einen kleinen Jungen, der ist schwer zuckerkrank,
Oh, ja. Ja. Ja, der ist schwer zuckerkrank ähm und der hat regelmäßig dann die Decke abends mit nach Hause genommen und ähm meine Freundin sagt dann immer, der will gar nicht von der Decke weg
der will nicht von der äh besteht jeden Tag auf die Decke. Ja. Darf ich die Decke nehmen und es geht ihm damit auch auch ein Stückchen.
Besser unterstützend auf jeden Fall, aber du hast Recht, auch bei uns. Ja. Ja, ne? Ja.

[20:24] Kinder, Tiere, nehmen die Dinge ganz anders auf wie wir Erwachsene. Ja, ja, die haben da noch ganz andere Antennen, ne? Ja.
Super, Britt, ich danke dir auf jeden Fall vielmals für deine Erfahrung, die du mit uns geteilt hast. Du bist ja auch bei uns in der neuen Facebook
Gruppe, die habe ich jetzt nämlich gestern geöffnet äh für alle anderen auch. Ähm.

[20:51] Da wird jetzt demnächst großer Zusturm sein, also wenn du liebe Hörerinnen, noch nicht in unserer Facebook-Gruppe bist, die heißt Pferdegesundheitstipps, dann komm da mal rein, die Britt ist auch da, das heißt, wenn du Fragen hast,
dieser ganzen Anwendungen von der Magnetfeldtherapie oder vielleicht ja sogar in der Nähe von Halle wohnt, so grad ein Pferd oder ein Tier oder vielleicht auch selber das Bedürfnis nach einer Magnetfelddecke hast, dann kannst du die Brit dann da auch kontaktieren über die Gruppe, da findest du sie
und ähm ansonsten kann ich jetzt nur nochmal drauf verleiten, dass wir
morgen im nächsten Interview, ein großes Interview haben mit dem Herrn Geisel von der Firma Equinak, wo der ganz genau und detailliert erklärt, warum und wieso
diese Magnetfelddecke so gut funktioniert und warum und wieso,
da zum Beispiel Schleim aus der Lunge hochkommt, obwohl wir gerade die dicken Beine behandeln. Ich finde das nämlich wahnsinnig,
allumfassend, das ist. Also, das ist auch sowas, da fehlen an, dann fasst die Worte, wenn man so begeistert ist, weil
da also es gibt da einfach nicht so viel zu sagen, außer, dass es einfach super genial ist, da kommen Sachen hoch, wo man dann vorher gar nicht gerechnet hat. Britt
ähm möchtest du zum Ende noch irgendwas sagen.

[22:10] Oh, vielen Dank für das nette Gespräch und äh wer Fragen hat, kann mich gerne ansprechen. Ich bin gerne für alle da,
Genau. Also ansonsten sind auch sämtliche Kontaktdaten in den Shownote selbstverständlich zu finden, so wie es sich gehört. Und dann freue ich mich auf alles, was noch kommt. Vielleicht hören wir uns ja nochmal.
Supi, danke schön. Bis dann. Tschüss. Danke.

​ Verpasse​ auf keinen Fall diesen einen, vielleicht wichtigsten Tipp ever!

 ​Melde dich hier für den Newsletter an: